Interaktive Markenerlebnisse

Faszination Fotografie

   Artikel anhören
Amateur- und Profifotografen können neue Produkte vor Ort testen.
© Berlin Photo Week
Amateur- und Profifotografen können neue Produkte vor Ort testen.
Anschauen, staunen, tolle Fotos machen: Das ist – ganz kurz zusammengefasst – das Programm der Berlin Photo Week.

Ab dem 26. August zieht es Foto-Interessierte, Foto-Enthusiasten und Tech-Fans nach Berlin-Friedrichshain auf das RAW-Gelände. Die dritte Ausgabe der Berlin Photo Week (BPW) lockt mit einem umfangreichen und attraktiven Programm mit Konferenzen, Ausstellungen, Workshops und mehr rund um Foto und Video.


In den beiden Clubs Haubentaucher und Cassiopeia auf dem R.A.W.-Gelände können Besucher und Besucherinnen sich mit anderen Fotobegeisterten austauschen, Ausstellungen von namhaften Fotokünstlern und professionellen Newcomern besuchen sowie neue Ideen und Fotografie-Trends in Vorträgen und Workshops kennenlernen.

Im Funplace (Haubentaucher) können Amateur- und Profifotografen neue Kamera-Highlights und Zubehör vor Ort testen: Hersteller wie Sony, Panasonic, Leica oder Nikon zeigen ihre neuesten Produkte und laden zu interaktiven Markenerlebnissen ein. Die Veranstaltungen auf dem RAW-Gelände finden von Freitag, 27. bis Sonntag, 29. August statt. Bis zum 3. September (im Rahmen der BPW, und sogar bis zum 25. September 2021) laden weitere Ausstellungen an Satellitenstandorten wie dem Auktionshaus Grisebach und dem Kulturzentrum Chaussee 36 zum Besuch ein. Strategische Partner der BPW sind die Messe Berlin und IMH Imaging Media House.

Aufgrund der aktuell geltenden Corona-Regeln dürfen nur Personen an der Veranstaltung teilnehmen, die negativ getestet, geimpft oder genesen sind und den entsprechenden Nachweis hierfür beim Zutritt vorlegen können. Der 3G-Nachweis ist für Kinder unter 6 Jahren nicht notwendig.

stats