EVO NXT Málaga

Ein Festival für E-Zigaretten, Liquids, CBD und Co

   Artikel anhören
Mediterranes Flair für Next Generation Products: Das Festival geht in Málaga an den Start.
© FYCMA
Mediterranes Flair für Next Generation Products: Das Festival geht in Málaga an den Start.
Sie nennen es nicht Messe, sondern Festival, es geht nicht ums Qualmen, sondern eher ums Dampfen in der Welt der Next Generation Products (NGP), also E-Zigaretten, Liquids, Aromen, Verdampfer, Smokeless Tobacco und was sonst noch dazu gehört.

In Malaga, im Palacio de Ferias y Congresos (FYCMA), launcht die Messe Dortmund das EVO NXT Festival. Am 10. und 11. März 2023 wird das neue Veranstaltungsformat an den Start gehen. In vier Arealen haben Gäste die Möglichkeit, sich zu Trends und Innovationen der Branche auszutauschen und von einem Mix aus Elevator Pitches, Key Notes, Best Practices und Workshops inspirieren zu lassen. Abgerundet wird das Festival mit einer bunten Mischung aus Promis, Unterhaltung und einem breit gefächerten Musikprogramm. Die Westfalen machen der jungen Branche an der Costa del Sol ein einmaliges Angebot: Business casual mit jeder Menge Unterhaltung.


Experten schätzen, dass alleine die E-Zigaretten-Branche weltweit in den nächsten Jahren zwischen 3,4 und 7,6 Prozent wachsen wird - jährlich. Bis 2025 soll der Umsatz der weltweit verkauften Liquids und E-Zigaretten auf 21,193 Mrd. US-Dollar steigen. Der Markt für Cannabidiol-Produkte (CBD) ist dabei noch nicht eingerechnet. Beste Aussichten für gute Geschäfte also. Das Team der Messe Dortmund will mit seinem neuen Event die Entwicklung der Branche antizipieren. „NGP zielen mehrheitlich auf eine junge, hippe, trend- und durchaus gesundheitsbewusste Zielgruppe, die obendrein noch konsumfreudig ist. Entsprechend sind NGP in der Tabakbranche schon längst keine Randerscheinung mehr“, weiß Sabine Loos, Geschäftsführerin der Messe Dortmund. Sie kennt sich aus. Die Messe Dortmund ist Veranstalterin der Intertabac, der weltgrößten Fachmesse für Tabakwaren & Raucherbedarf. EVO NXT richtet sich an internationale Hersteller und Händler, aber auch Einkäufer, Marktforscher, Marketingfachleute, Agenturen und Multiplikatoren der genannten Produkte.

Die Halle 2 des FYCMA biete auf 6.000 Quadratmetern genügend Platz für die vier Areale des Festivals: die ‚E-Zone‘ für E-Zigaretten, die ‚Heat Zone‘ für Heat-not-Burn-Produkte, die ‚Green Zone‘ für CBD-Produkte sowie die ‚Like X-Zone‘ für Produkte wie Pastillen und Snus. Neben internationalen Herstellern von Tabak-Lifestyleprodukten werden sich auch Anbieter aus der vorgelagerten Produktion, wie zum Beispiel Produzenten von nachhaltigen Rohstoffen oder klimafreundlichem Verpackungsmaterial, präsentieren.

stats