Erlebnismarketing

Das Live-Event muss noch warten

   Artikel anhören
Erst im Januar 2022 wird es wieder eine BOE International in Dortmund geben.
© Westfalenhallen Dortmund
Erst im Januar 2022 wird es wieder eine BOE International in Dortmund geben.
Weiterhin (noch) keine Veranstaltungen in Sichtweite, die Industrie für Event- und Erlebnismarketing in sehr schwieriger Lage: Die BOE 2021 findet nicht statt.

Um als international führende Messe der Veranstaltungswirtschaft ein Zeichen zu setzen, hatte die Messe Dortmund ihre Veranstaltung bereits vom Januar in den Juni (9. bis 10.) verschoben und wollte sie im Sommer unter dem Namen BOE Red stattfinden lassen. Das aktuelle Pandemiegeschehen und die Verlängerung des Lockdowns lassen auch das nicht zu.


Die aktuellen Planungen und Vorbereitungen für die internationale Fachmesse für Erlebnismarketing, BOE international, konzentrieren sich nun auf den Termin vom 19. bis 20. Januar 2022. Dann sollen wieder Teilnehmer am Messestandort Dortmund zusammenkommen und sich bei den ausstellenden Unternehmen über die Trends und Produkte informieren können. Gespräche mit Verbänden, Partnern, dem Fachbeirat sowie zahlreichen Ausstellern bekräftigen die Entscheidung zur Neu-Terminierung. „Parallel zu den weiter verschärften Corona-Maßnahmen und dem damit einhergehenden Veranstaltungsverbot haben Bund und Länder der Messewirtschaft weiterhin kein greifbares Öffnungsszenario für einen zeitnahen Neustart im Sommer aufzeigen können. Erst im Herbst rechnen wir damit, dass die anlaufenden Impfungen sowie verbesserte Teststrategien maßgeblich zu einer Wiederbelebung des Veranstaltungssektors beitragen werden“, sagt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Westfalenhallen Unternehmensgruppe.

Um jedoch über das ganze Jahr hinweg Fachausstellern wie -Besuchern einen Austausch zu ermöglichen, bringen die Westfalen die Erlebnismesse ab dem 9. Juni mit einer 365-Tage-Online-Plattform an den Start. Das bereits etablierte Digitalformat „RoadToBOE“ rund um Trends, Entwicklungen und Produkt-Highlights wird in diese Plattform integriert und um Features zum Vernetzen, Austauschen und Informieren erweitert werden.

stats