Markenstrategie 2021

Eine Frage des Vertrauens

Sonntag, 03. Januar 2021
Das Jahr hat gezeigt, dass Marken in der Gunst der Verbraucher steigen, wenn sie mehr auf Menschen achten als auf den eigenen Profit. In seiner Talking-Heads-Kolumne geht Lars Kreyenhagen, Gründer und Strategy Director der Brandingagentur Karl Anders, der Frage nach, warum viele Brands genau das immer noch viel zu selten tun und so kostbares Vertrauen verspielen.
Alle waren so hoffnungsvoll, dass 2020 ein besonderes Jahr werden würde. Immerhin markierte es den Aufbruch in ein neues Jahrzehnt. Am Ende erscheint alles wie ein schrecklicher Witz. So vieles hat sich zugetragen, dass man sich fragt: Wie viele Jahre hatte dieses 2020 eigentlich? 

Denn aus dem Nichts hat sich eine neue Weltmarke etabliert: Corona. Und unser Vertrauen in den Status quo komplett erschüttert. Die Pandemie hat in Rekordzeit gezeigt, wie verletzlich wir sind, wie sterblich. Aber auch: Wie schnell die Karten neu gemischt werden können, wie handlungsfähig wir sind, wenn wir nur wollen: Wir haben unser Verhalten geändert, unsere Bedürfnisse justiert und plötzlich stehen fest gefügte Werte auf dem Prüfstand.
„Die Pandemie hat in Rekordzeit gezeigt, wie verletzlich wir sind, wie sterblich. Aber auch: Wie schnell die Karten neu gemischt werden können, wie handlungsfähig wir sind, wenn wir nur wollen.“
Lars Kreyenhagen
Die Pandemie wirkt dabei wie ein Kontrastmittel auf unsere Wahrnehmung.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats