Zum goldenen Hirschen

Digitalableger Valley zieht positive Zwischenbilanz

   Artikel anhören
Philipp Keller (l.) und Jonathan Goutkin freuen sich über die Entwicklung von Zum goldenen Hirschen Valley
© Hirschen Group
Philipp Keller (l.) und Jonathan Goutkin freuen sich über die Entwicklung von Zum goldenen Hirschen Valley
Seit gut einem Jahr gibt es bei der Agenturgruppe Zum goldenen Hirschen den Digitalableger Valley. Er ging aus der Fusion der früheren Schwester Tradeers mit dem Digital-Start-up Aviatoo hervor. Jetzt ziehen die Verantwortlichen eine erste Bilanz - und die fällt positiv aus.
So wuchs die Business Unit binnen Jahresfrist von 11 auf aktuell 50 Mitarbeiter. Sie betreuen nach eigenen Angaben mehr als 30 Marken, darunter BAT, Pernod Ricard, Obi, Kia und Dumont. Operativer Chef der Einheit ist Jonathan Goutkin. Er gründete 2017 Aviatoo als Start-up-Inkubator und Digitalagentur mit Schwerpunkten wie Produktentwicklung, Inluencer Marketing und Hilfestellung beim Aufbau neuer Firmen. Bei Zum goldenen Hirschen trägt Co-Chef Philipp Keller die Verantwortung für Valley.


"Wir sehen in diesem Jahr ein noch deutlicheres Wachstum in der konsequenten Vernetzung von Kreation, Social, Content, Media, Performance und Tech. Mit Corona als Beschleuniger werden Messbarkeit und Agilität vom Zukunftsthema zum neuen Standard. Deshalb setzen wir noch konsequenter auf die Kombination von Data und Kreativität", sagt Keller.  Mit der Integration von Valley will er bei Zum goldenen Hirschen die gesamte digitale Wertschöpfungskette abbilden - angefangen bei Software- und App-Entwicklung bis hin zu eigenem Mediaeinkauf. mam
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats