Wynken Blynken & Nod

Mit diesen ironischen Plakaten feiert S.Oliver die Shopping-Rückkehr

   Artikel anhören
Es ist die erste Arbeit von Wynken Blynken & Nod für S.Oliver
© S.Oliver
Es ist die erste Arbeit von Wynken Blynken & Nod für S.Oliver
Anfang April hat S.Oliver seinen runderneuerten Markenauftritt vorgestellt. Dort, wo die Kunden am liebsten direkt angesprochen werden - nämlich am stationären Point of Sale - konnte der Bekleidungshersteller seine neue Corporate Identity aufgrund des Lockdowns zunächst nicht präsentieren. Das hat sich mit den stark fallenden Inzidenzen zuletzt geändert. Entsprechend groß ist die Aufbruchstimmung. Jetzt feiert S.Oliver zusammen mit Wynken Blynken & Nod die Wiedereröffnung seiner Stores mit einer aufmerksamkeitsstarken Out-of-Home-Kampagne in den Fußgängerzonen.
Mit dem Auftritt will S.Oliver noch stärker als bislang in der Markenkommunikation die Nähe zu den Kunden suchen. Und was wäre da ein besserer Zeitpunkt als jetzt, da man den Menschen in den stationären Geschäften tatsäc

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats