Wunderman Thompson

WPP legt JWT und Wunderman zusammen

Mel Edwards, CEO Wunderman Thompson (l.), und Tamara Ingram, Chairwoman
© WPP
Mel Edwards, CEO Wunderman Thompson (l.), und Tamara Ingram, Chairwoman
Die Umbauarbeiten bei den Agenturmarken von WPP gehen weiter: Nachdem die weltgrößte Werbeholding zuletzt die Traditionsagentur Young & Rubicam mit der Digitalagentur VML zusammenlegte, folgt jetzt der Merger zwischen J. Walter Thompson (JWT) und Wunderman, über den es schon seit Monaten Gerüchte gibt. Das Unternehmen firmiert künftig als Wunderman Thompson. Die Führung der neu gegründeten Agentur übernimmt die bisherige Wunderman-CEO Mel Edwards. JWT-Chefin Tamara Ingram wird Chairwoman.
Wie WPP mitteilt, will sich Wunderman Thompson als Dienstleister für End-to-End-Lösungen positionieren und soll seine weltweiten Kunden in den Bereichen Kreation, Data, (E-)Commerce, Strategie und Technologie beraten. Künftig können die Kunden von JWT und Wunderman demnach auf die Expertise beider Agenturen zurückgreifen. Zudem will man weiterhin auf die Technologie-Partnerschaften mit Adobe, Amazon, Google, IBM, Microsoft, Salesforce und SAP setzen. Die beiden Headquarter von Wunderman Thompson werden London und New York.


Mit dem neuerlichen Merger lässt der neue WPP-CEO Mark Read den Worten bezüglich einer Vereinfachung der Strukturen im Agenturnetzwerk Taten folgen. Schon in den vergangenen Monaten gab es Spekulation darüber, dass die älteste Werbeagentur der Welt JWT mit der Digitalagentur Wunderman zusammengelegt wird. Zudem sucht WPP nach einem Käufer für die Marktforschungssparte Kantar. "Die Kunden wünschen sich von ihren Agenturpartnern mehr Einfachheit. Diese Entwicklung, wie auch andere bei WPP, ist darauf ausgerichtet, unser Unternehmen an diese Bedürfnisse anzupassen", sagt Read. "Es ist eine gute Nachricht für unsere Kunden, dass wir das Beste von JWT und Wunderman in einer einzigen Agentur kombinieren können, und es ist eine gute Nachricht für WPP, da wir in den Sektoren mit den größten Chancen für zukünftiges Wachstum effektiver mit unseren Wettbewerben konkurrieren können."

Mel Edwards, Global Chief Executive Officer von Wunderman Thompson, ergänzt: "Um transformative Ergebnisse zu erzielen, benötigen Kunden heute Inspiration, die auf datengesteuerten Erkenntnissen beruht. Wunderman Thompson bietet genau das, was sich unsere Kunden heute wünschen: brillante Kreativität, Datenkenntnis und ausgefeilte Technologiekompetenz. Ich könnte nicht mehr geehrt sein, diese neue Organisation und ihre außergewöhnlichen Mitarbeiter zu führen." tt
stats