WPP Germany

Dirk Lapaz ist Finanzchef bei Grey

Dirk Lapaz kam von Ogilvy zu Grey
© Ogilvy
Dirk Lapaz kam von Ogilvy zu Grey
Die deutsche Grey-Gruppe hat einen neuen Finanzchef. Wie aus dem Impressum der Firmenwebsite hervorgeht, kümmert sich Dirk Lapaz als Chief Financial Officer um die kaufmännischen Belange der WPP-Tochter. Der 49-Jährige kommt von der Schwesteragentur Ogilvy Düsseldorf, wo er ebenfalls als Finanzgeschäftsführer tätig war.
Lapaz folgt auf Patricia Zimmermann, die sich entschlossen hat, die Agentur zu verlassen. Zu demselben Schritt hatte sich auch Chief Marketing Officer Michael Rewald entschieden. Laut Eintragung im Handelsregister wurde er bereits aus der Geschäftsführung abberufen. Weiterhin auf der Suche ist die Agentur darüber hinaus nach einem Nachfolger für CEO Dickjan Poppema. Er hat angekündigt, spätestens Mitte kommenden Jahres bei Grey Germany auszusteigen.

Die Agentur hatte zuletzt mit Problemen zu kämpfen. Mit C&A ging ein wichtiger Kunde verloren. Er wird jetzt von der Schwesteragentur Hirschen Group betreut. Nicht zuletzt wegen dieses Etatverlusts musste sich Grey von Mitarbeitern trennen. Aktuell beschäftigt die Gruppe nach eigenen Angaben rund 290 Mitarbeiter. Vor einem Jahr waren es noch mehr als 330.

Der neue CFO Lapaz war seit 2010 für die Ogilvy-Gruppe tätig, zunächst für den Ableger Planetactive (Neo@Ogilvy), später dann als Finanzchef für den gesamten Düsseldorfer Standort. Vorherige Stationen waren Plantage, The Brand Union, Enterprise und Jung von Matt. mam


stats