"Wir stiften an"

RaphaelBrinkert entwickelt neuen Markenauftritt der Arne Friedrich Stiftung

   Artikel anhören
RaphaelBrinkert und Arne Friedrich stiften an
© Arne Friedrich Stiftung
RaphaelBrinkert und Arne Friedrich stiften an
Mit der Spendenaktion "We Kick Corona" um die FC-Bayern-Stars Leon Goretzka und Joshua Kimmich hat RaphaelBrinkert in den vergangenen Wochen für Aufsehen gesorgt: Mehr als 3200 Unterstützer haben bereits über 3,7 Millionen Euro für karitative Einrichtungen gespendet. Jetzt macht die auf Social Campaigning spezialisierte Agentur erneut gemeinsame Sache mit einem ehemaligen Fußballprofi und Nationalspieler - und hat den Markenauftritt der Arne Friedrich Stiftung relauncht.
Im Mittelpunkt steht der neue Claim "Wir stiften an", der auf den einzelnen Motiven jedoch zugunsten von starken Substantiven abgewandelt wird. So zeigt das Motiv "Wir stiften Mut" zum Beispiel den 10-jährigen Jesse (siehe oben), der seit dem Tod seines Bruders die Geschwistergruppe des Caritas Kinderhospizdienstes besucht. Auf dem Plakatmotiv trägt er einen imaginären Heldenumhang, da ihn zum kleinen Helden stilisieren soll, der gemeinsam mit anderen Kindern der Geschwistergruppe schwere Verluste und Ängste teilt und bewältigt.
Die Motive sind in den Digitalkanälen sowie in den sozialen Medien zu sehen
© Arne Friedrich Stiftung
Die Motive sind in den Digitalkanälen sowie in den sozialen Medien zu sehen
Alle Motiven zeigen Kinder, die von der Arbeit der Arne-Friedrich-Stiftung profitieren. Um den neu entwickelten Claim "Wir stiften an" wörtlich zu nehmen, sind rund um die Fotos der Kinder Bleistiftzeichnungen zu sehen, die die Unterstützung der Stiftung verbildlichen sollen. "Ich freue mich sehr über alle, die gemeinsam mit uns Anstifter werden und so der Gesellschaft etwas zurückgeben wollen. Der neue Markenauftritt wird uns dabei helfen, die Stiftung konsequent weiterzuentwickeln und in Zukunft noch mehr Projekte unterstützten zu können", so Stiftungsgründer Arne Friedrich.
RaphaelBrinkert zeichnet für den Relaunch und die Kampagne verantwortlich
© Arne Friedrich Stiftung
RaphaelBrinkert zeichnet für den Relaunch und die Kampagne verantwortlich
Raphael Brinkert ergänzt: "Wer Arne und das Stiftungsteam kennt, der nimmt sie im wahrsten Sinne des Wortes als Mut machende Anstifter war. Mit der strategischen Neupositionierung der Stiftung tragen wir dem nun Rechnung und bilden zugleich ein noch stärkeres Fundament für eine erfolgreiche Arbeit und zukünftige Skalierung der Stiftungsprojekte."


Die Kampagne ist ab sofort in den Digital- und Social-Media-Kanälen der Stiftung sowie auf deren Webseite zu sehen. Für die technische Umsetzung zeichnet umlandt.digital verantwortlich. Bei RaphaelBrinkert zeichnen Tobias Wagner, Theresa Gramckow, Annika Schröder, Tobi Augustin und Oliver Behrens für Beratung und Kreation verantwortlich. tt
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats