Weihnachtskampagne

Kolle Rebbe inszeniert buntes Traum-Battle für Aktion Mensch

Wenn Träume wahr werden: Aktion Mensch zeigt in dem Spot zum Beispiel ein Haus voller Ponys
© Aktion Mensch
Wenn Träume wahr werden: Aktion Mensch zeigt in dem Spot zum Beispiel ein Haus voller Ponys
"Mach zu Weihnachten Träume wahr" - unter dieses Motto stellt die Aktion Mensch ihre diesjährige Weihnachtskampagne. Der Auftritt wurde einmal mehr vom langjährigen Stammbetreuer Kolle Rebbe entwickelt. Wie gewohnt steht zur Weihnachtszeit das Jahreslos der Soziallotterie im Mittelpunkt der Kommunikationsmaßnahmen.
"Das beste Geschenk seit es Weihnachten gibt", so nennt Aktion-Mensch- Marketingleiter Björn Schneider selbst das Jahreslos. Schließlich ermögliche es mit monatlichen Gewinnen von bis zu 2 Millionen Euro nicht nur den Beschenkten die Chance, ihre persönlichen Träume zu verwirklichen, sondern gleichzeitig auch tausenden Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen.


Um die Vorzüge des Jahresloses zu verdeutlichen, schaltet Aktion Mensch in dieser Woche einen TV-Spot, in dem eine Familie an Heiligabend mit einem Augenzwinkern darüber streitet, welcher Traum mit einem möglichen Lotteriegewinn denn wahrgemacht werden solle. In der Folge zeigt Kolle Rebbe die verschiedenen Fantasien von Vater, Mutter und Tochter - ein Haus voller Ponys ist da nur die gewöhnlichste.

Neben dem TVC kommen Anzeigen in reichweitenstarken Printmedien, Online- und Social Media Ads sowie Funkspots. Bei Kolle Rebbe zeichnen Stefan Wübbe (GF Kreation), Florian Ludwig (CD Text), Nadine Nolting, Mareike Harder (Art), Haiko Meyer, Sascha Petersen (Text), Lennart Wittgen (GF Beratung), Laura Gorny, Lara Linn, Joss Genkel (Beratung) und Daniel Schulze (FFF) verantwortlich. Der Spot wurde produziert von Bigfish, Regie führte Claas Ortmann. Mediaplanung und -einkauf steuert Crossmedia in Düsseldorf. tt
stats