Special

 Die Cannes Lions 2020 sind engültig abgesagt
Cannes Lions
Wegen Auswirkungen der Corona-Pandemie

Cannes Lions sind endgültig abgesagt

Die Cannes Lions 2020 sind engültig abgesagt
Zwei Wochen ist es her, dass die Cannes Lions wegen des sich global ausbreitenden Coronavirus von ihrem Stammtermin Ende Juni in den Oktober verschoben wurden. Jetzt ziehen die Veranstalter dem größten Werbefestival der Welt für dieses Jahr ganz den Stecker. Die nächsten Löwen werden erst im Juni 2021 vergeben.
von Tim Theobald Freitag, 03. April 2020
Alle Artikel dieses Specials
X
Die endgültige Absage folgt der jüngsten Ankündigung großer Werbeholdings - allen voran WPP -, aus wirtschaftlichen Gründen 2020 nicht zum Festival an der Côte d'Azur fahren zu wollen. Bei den Veranstaltern der Lions hat man in den vergangenen Tagen offenbar erkannt, dass sich die Prioritäten der Agenturen und Werbungtreibenden für dieses Jahr verschoben haben und es neben der Gesundheit der Besucher vor allem auch um die wirtschaftliche Zukunft der Unternehmen geht. Nach Beratungen mit den Partnern und Kunden haben sich die Verantwortlichen schließlich dazu entschlossen, das diesjährige Festival endgültig abzusagen. Bei den Veranstaltern der Cannes Lions liest sich das Ganze so: "Bei den Cannes Lions ging es im Kern immer um Kreativität und die Löwen-Trophäen. Wir sind uns bewusst, dass die kreative Community andere Herausforderungen zu bewältigen hat und jetzt nicht einfach in der Lage ist, kreative Arbeiten umzusetzen, die Maßstäbe setzen", so Lions-Chairman Philip Thomas. "Wir haben versucht, unsere Entscheidung so früh wie möglich zu treffen, um der Branche völlige Klarheit über die Situation zu verschaffen. Deshalb kündigen wir die Absage heute an." tt 


Im kommenden Jahr sollen die Cannes Lions vom 21. bis 25. Juni stattfinden. tt
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats