Wechsel von Serviceplan

Florian Strauss wird Geschäftsführer bei Martin et Karczinski

   Artikel anhören
Florian Strauss geht als Geschäftsführer zu Martin et Karczinski
© Martin et Karczinski
Florian Strauss geht als Geschäftsführer zu Martin et Karczinski
Die Münchner Agentur Martin et Karczinski hat einen neuen Geschäftsführer. Seit 1. März verstärkt Florian Strauss die auf Branding und Design spezialisierte Firma. Der 46-Jährige soll den Lufthansa-Betreuer zusammen mit CEO Peter Martin leiten. Strauss kommt von Serviceplan, wo er als Managing Partner zuletzt den Ableger Campaign 1 geführt hat.
Dort war er unter anderem für Kunden wie BMW, Mini, WMF, Viessmann und Consorsbank tätig. Vor seiner Zeit bei Serviceplan arbeitete der Sportmarketingexperte von 2008 bis 2015 bei der Agentur Ledavi Emotional Brand Building. Vorherige Stationen waren Hubert Burda Media und die Markenberatung Brand Matters. "Mit einem großartigen Team die Zukunft zu gestalten und Organisationen und Marken effektiv darin zu unterstützen, ihren Sinn zu finden, ganzheitlich zu leben und in Wirkung zu bringen, ist eine Aufgabe, auf die ich mich unglaublich freue", sagt Strauss.

Martin et Karczinski wurde im Jahr 2000 von Peter Martin und Daniel Karczinski gegründet. Die Agentur, die außer am Stammsitz München auch in Zürich vertreten ist, beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. Zu den Kunden gehören Unternehmen wie Lufthansa, Fresenius Medical Care, Roche, Zeiss und Gaggenau. Im HORIZONT Ranking für das Geschäftsfeld Corporate Design/Corporate Identity belegt die Agentur mit einem Honorarumsatz von 10,8 Millionen Euro Platz 5. mam
Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats