Wahlwerbung

SPD engagiert Richel Stauss für den Europawahlkampf

Frank Stauss (l.) und Mathias Richel werden für die SPD aktiv
© Paul Seitz
Frank Stauss (l.) und Mathias Richel werden für die SPD aktiv
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die vor kurzem in Berlin gestartete Agentur Richel Stauss präsentiert ihren ersten Kunden. Der Name ist alles andere als eine Überraschung: Die SPD vergibt ihren Etat für den Europawahlkampf 2019 an die Neugründung. Das Team um Frank Stauss und Mathias Richel soll die Sozialdemokraten bei der Wahl strategisch und kommunikativ begleiten. Stauss hat mit seiner früheren Agentur Butter bereits zahlreiche Wahlkämpfe der SPD betreut.
 Die Aufgabe wird alles andere als leicht: Im aktuellen "Deutschlandtrend" der ARD liegt die SPD bei 18 Prozent - nur noch einen Punkt vor der AfD. Trotzdem geht die Agentur die Aufgabe optimistisch an: "Wir bedanken uns sehr für das Vertrauen in unsere junge Agentur. Die SPD steht wie keine andere Partei für das freie, völkerverbindende Europa und wir werden unsere gesamte Erfahrung und Leidenschaft in die Aufgabe stecken", sagt Co-Gründer Stauss.


Auf Kundenseite sind Europa-Wahlkampfleiter Michael Rüter, Bundesgeschäftsführer Thorben Albrecht und Generalsekretär Lars Klingbeil die verantwortlichen Ansprechpartner. "Die SPD ist eine klar proeuropäische Kraft und wird diese Haltung sehr deutlich machen. Wir freuen uns auf einen intensiven Wahlkampf mit Richel Stauss", sagt Klingbeil. Einen Pitch hat es offenbar nicht gegeben. Richel Stauss hat den Etat auf Basis von Gesprächen erhalten. Dabei dürften auch die guten und langjährigen Kontakte zur Partei geholfen haben. Ob auch andere Agenturen gescreent wurden, ist nicht bekannt. Von der SPD war dazu bislang keine Stellungnahme zu erhalten. Zuletzt war die Hamburger Agentur KNSK für die Sozialdemokraten tätig.

Die Agentur Richel Stauss ist offiziell Anfang Juli an den Start gegangen. Zum Start erklärte Co-Gründer Richel, dass man sich natürlich im Bereich politische Kommunikation engagieren werde, aber auch dringenden Beratungsbedarf bei Organisationen, Verbänden und Institutionen sehe. Bevor er sich mit Frank Stauss selbstständig gemacht hat, stand Richel in Diensten von Jung von Matt. Davor arbeitete er für die Agentur TLGG. mam
stats