Virtual Production Studio

Wie Visa die Produktion seiner neuen Kampagne in den digitalen Raum verlegte

   Artikel anhören
Sieht aus wie ein On-Location-Dreh, ist aber im Studio entstanden: die neue Visa-Kampagne
© Digitas Pixelpark
Sieht aus wie ein On-Location-Dreh, ist aber im Studio entstanden: die neue Visa-Kampagne
Visa beweist Mut und dreht als erster Werbungtreibender eine szenische Kampagne in dem Münchner Virtual-Production-Studio Hyperbowl. Laut der verantwortlichen Agentur Digitas Pixelpark handelt es sich sogar um die weltweit erste szenische Werbekampagne überhaupt, die in einem solchen 360-Grad-Setting entstanden ist.
In Hollywood gilt die Disney-Serie "The Mandalorian" als Paradebeispiel für eine virtuelle Produ

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats