Corona Update - der Videochat

Wie mittelständische Agenturen mit der Krise umgehen

   Artikel anhören
Andreas Liehr
© Huth + Wenzel
Andreas Liehr
Verunsicherte Kunden, stornierte Aufträge, fehlende finanzielle Reserven: Corona hat mittelständische Agenturen kalt erwischt. Doch es geht auch anders. "Wir sind im Homeoffice, aber wir haben viel zu tun" sagt  Andreas Liehr, Geschäftsführer Huth + Wenzel aus Frankfurt im Videochat.
War es der richtige Riecher oder eine  Vorahnung, dass sich die Zeiten dramatisch ändern werden? Huth + Wenzel hat sich früh mit den möglichen Auswirkungen von Corona beschäftigt. Zu den Kunden gehören Lufthansa Cargo und der RMV. 60 Mitarbeiter hat die Agentur. Alle sind längst im Homeoffice, sagt Agenturchef Andreas Liehr. Und alle haben viel zu tun – ein Video-Chat zum Thema "Wie kann man mit der Krise umgehen?".
In "Corona Update" befragt HORIZONT künftig Experten in Videochats zu wichtigen Branchenthemen rund um die Corona-Krise - spontan, aktuell und bestimmt nicht glatt gebügelt.
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats