Victoria Wagner

Ehemalige Chefin von Ketchum Pleon meldet sich mit eigener Firma zurück

Victoria Wagner gründet die Agentur Alternativlos
© Ketchum
Victoria Wagner gründet die Agentur Alternativlos
Vor gut einem Jahr war Victoria Wagner als Chefin der PR-Agenturgruppe Ketchum Pleon ausgeschieden. Jetzt meldet sie sich mit einem eigenen Angebot zurück. Die 48-Jährige startet die Strategieberatung Alternativlos, mit der sie Agenturen und Unternehmen unterstützen will. Die Firma ist in Düsseldorf und Berlin vertreten.
Zum Leistungsangebot gehören die Analyse und Transformation von Kommunikationsprozessen und -strukturen, der Aufbau von Inhouse-Agenturen und Spezialdienstleistern sowie die Umsetzung von Agentursteuerungsmodellen und die Beratung beim Kauf oder Verkauf von Agenturen. "Nach meinem Ausstieg bei Ketchum Pleon gab es konkrete Beratungsanfragen von Agentur- und Unternehmensseite. Da ich viele Jahre auf beiden Seiten gearbeitet habe, kann ich die aktuellen Herausforderungen der Branche sehr gut nachvollziehen und freue mich über das Interesse. Ein professionelles Beratungsangebot an den Markt zu bringen, war somit der konsequente nächste Schritt", sagt Wagner.


Mit Alternativlos startet die PR-Expertin ihre zweite eigene Firma. 2004 hatte sie bereits die Agentur Brandzeichen gegründet. Diese wurde 2013 von Ketchum übernommen und war seither Teil der Ketchum-Pleon-Gruppe, die zu BBDO Germany (Omnicom) gehört. 2016 rückte Wagner an die Spitze des PR-Ablegers, agierte dort aber eher glücklos und übergab Anfang 2018 den Chefposten an Sabine Hückmann. mam
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats