Travel Retail-Etat

Geometry kommt mit Jägermeister ins Geschäft

Geometry soll Jägermeister in Airport Shops in Szene setzen
© Mast-Jägermeister
Geometry soll Jägermeister in Airport Shops in Szene setzen
Die Agentur Geometry meldet einen neuen Kunden. Nach einem Pitch hat das Team um den Düsseldorfer Standortchef Kaspar Danckwerts den globalen Travel Retail-Etat von Jägermeister gewonnen. Damit übernimmt die WPP-Tochter die werbliche Betreuung der Kräuterlikör-Marke im Duty-Free-Geschäft. Die ersten Promotions werden noch in diesem Jahr umgesetzt, zudem entwickelt Geometry die Kommunikationsplattform für 2020.
"Die Entwicklung unserer Marke beim Vertriebskanal Global Travel Retail freut uns enorm - wir sprechen hier vom viertgrößten Volumen weltweit. Dennoch darf man die Herausforderung nicht unterschätzen, die Veränderungen beim Konsumentenverhalten und der Shopper-Umgebung mit sich bringen", sagt Stephanie Cleary, Marketingmanagerin bei Jägermeister. Über das Auswahlverfahren hat sie eine Agentur gesucht, die dem Unternehmen bei der Weiterentwicklung in diesem Segment hilft.


Auch das Geschäft in Duty Free Shops befindet sich durch die Digitalisierung im Wandel. Das lange Zeit vorherrschende rabattorientierte Modell stößt an seine Grenzen. Inzwischen sind auch andere Formen der Inszenierung gefragt. Geometry will dabei auf "exklusive Brand Experience und ein überzeugendes Convenience-Erlebnis" setzen, teilt die Agentur mit. Ziel ist es, die Interaktion mit der Marke Jägermeister zu steigern und dabei digitale Anwendungen zu integrieren. mam
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats