+Top-Personalie

Dora Osinde wird Kreativchefin von Ogilvy Deutschland

   Artikel anhören
Dora Osinde wechselt von Granny zu Ogilvy
© Katja Kuhl
Dora Osinde wechselt von Granny zu Ogilvy
Seit Anfang 2020 steht Björn Bremer an der Spitze der deutschen Ogilvy-Gruppe - in einer Doppelfunktion als CEO und CCO. Jetzt gibt er den Posten des Kreativchefs ab. Zum 1. Februar 2023 steigt Dora Osinde als Chief Creative Officer bei der WPP-Tochter ein. Die 37-Jährige kommt von der Berliner Agentur Granny, wo sie seit Ende vergangenen Jahres als Geschäftsführerin tätig war.
Dass Bremer nicht dauerhaft beide Fulltime-Jobs übernehmen konnte, lag auf der Hand. Nachdem die Agentur vor seiner CEO-Berufung vor fast drei Jahren - als Kreativgeschäftsführer ist er bereits seit 2016 an Bord, 2018 stieg er zum CCO

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats