Special

In dem Skoda-Weihnachtsspot will ein kleiner Junge den Weihnachtsmann auf frischer Tat ertappen
Skoda
Thjnk

Wieso der Weihnachtsmann in diesem Jahr einen vollelektrischen Skoda fährt

In dem Skoda-Weihnachtsspot will ein kleiner Junge den Weihnachtsmann auf frischer Tat ertappen
Wie schafft es der Weihnachtsmann eigentlich Jahr für Jahr, unbemerkt von den neugierigen Kindern die Geschenke pünktlich zum Fest unter den Christbaum zu legen? Diese Frage beantworten Skoda und Leadagentur Thjnk auf charmante Weise mit ihrem neuen Weihnachtsspot, der ab dieser Woche im TV und Online läuft.
von Tim Theobald Montag, 19. Dezember 2022
Alle Artikel dieses Specials
X
"Silent Santa" heißt der 30-Sekünder, der heute Premiere im TV feiert. In dem Spot ist ein kleiner Junge zu sehen, der in mühevoller Kleinarbeit die Wege ins Wohnzimmer vor Weihnachten so mit Möbeln, Geschirr und Glockenketten pflastert, dass der Weihnachtsmann eigentlich keine Chance haben dürfte, die Geschenke lautlos unter den Baum zu legen - sollte man meinen. Doch natürlich schläft der junge Protagonist beim Warten auf Santa ein - und als er wieder aufwacht, verweist nur das leise Surren des vollelektrisch betriebenen Skoda Enyaq Coupé RS iV darauf, wie die Geschenke schon wieder unbemerkt ihren Weg ins Wohnzimmer finden konnten.

Der vom Düsseldorfer Standort von Thjnk entwickelte Spot ist einer der ersten Bewegtbildauftritte der Automarke im neuen Corporate Design, das im HORIZONT-Expertencheck vor wenigen Monaten fast durchweg gute Noten bekam. Wie die Agentur mitteilt, soll gerade die Verbindung der emotionalen Geschichte des Skoda-Weihnachtsspots mit dem leisen E-Auto der Neuausrichtung der Marke Rechnung tragen. "Im Rahmen der neuen Positionierung ist die Kampagne ein weiterer wichtiger Schritt zur Emotionalisierung der Marke", so ein Skoda-Sprecher. Ausgestrahlt wird der Spot ab dieser Woche auf reichweitenstarken TV-Sendern, in den Digitalkanälen sowie in sozialen Netzwerken. Bei Thjnk zeichnen Kai Röffen, Anne Petri, Till Köster, Johanna Eckhardt, Desiree Tempel, Dominique Kruse und Thomas Nabbefeld für die Kampagne verantwortlich. Produziert wurde der Spot von Markenfilm unter der Regie von Bruce St. Clair. Postproduktion, Grading und Sounddesign übernahm Infected. tt
    stats