Thjnk für Apollo Optik

Wenn der Sehtest zur Botschaft für den Weltfrieden wird

Der ungewöhnliche Sehtest sorgte bei den Apollo-Kunden für eine echte Überraschung
© Thjnk
Der ungewöhnliche Sehtest sorgte bei den Apollo-Kunden für eine echte Überraschung
Heute ist Weltfriedenstag. Apollo Optik und die beiden Kreativagenturen Thjnk und Rapp nutzen diesen Anlass für einen Marketing-Stunt - und verwandeln einen gewöhnlichen Sehtest in ein Plädoyer für den Frieden.
"Gut zu sehen ist wichtig. Das Gute zu sehen ist wichtiger" - so lautet das Motto der Aktion, die Apollo und Thjnk Berlin in einem 90-sekündigen Video dokumentieren: Zu sehen sind mehrere ahnungslose Probanden bei einem Sehtest in einer Apollo-Filiale. Und der entpuppt sich beim genaueren Hinsehen als Botschaft für den Weltfrieden. Denn die üblichen Zahlen und Buchstaben wurden durch berühmte Friedenszitate von Aristoteles und dem Theologen William Ellery Channing ersetzt.


"Mit unserer Aktion wollen wir als Marke ein positives Statement setzen und Augen öffnen. Denn gerade in der heutigen Zeit ist ein friedliches Miteinander wichtiger denn je", sagt Yvonne von Eyb, Marketingdirektorin bei Apollo. Hendrik Heine, Geschäftsführer Beratung bei Thjnk in Berlin, ergänzt: "Es ist wichtiger denn je, Haltung zu zeigen, auch und gerade als Werbetreibender. Deshalb freuen wir uns, dass wir mit unserer Arbeit und unserem Kunden ein kleines Zeichen für den Frieden setzen können."

Der Onlinefilm wird von weiteren Digital- und Social-Media-Maßnahmen ergänzt. Letztere werden von Rapp Berlin unter der Federführung von Nora Stenman betreut. Bei Thjnk zeichnen Stefan Schulte (GF Kreation), Hendrik Heine, Siyamak Jung (Creative Director), Till Wembacher (Copywriter) sowie Michail Paderin (Art Direction) verantwortlich. Die Produktion des Clips übernahm Markenfilm Crossing Berlin. tt
stats