Terre des Femmes

So genial machen Thjnk und Achtung Mary auf häusliche Gewalt aufmerksam

   Artikel anhören
© Thjnk
Eine zersplitterte Schaufensterscheibe mitten in der Münchner Innenstadt zieht seit Tagen die Blicke der Passanten auf sich. Denn bei genauerem Hinsehen entpuppt sich das vermeintlich mutwillig zerstörte Glas als überlebensgroßes Gesicht einer Frau, das durch Scannen eines QR-Codes per Smartphone zum Leben erwacht und eine bedrückende Geschichte erzählt. Dieses Kunstwerk der besonderen Art soll gerade zu den Feiertagen für das große Problem häuslicher Gewalt sensibilisieren.
Die Aktion "UNBREAK – genauer hinsehen & häusliche Gewalt durchbrechen" entstand in Zusammenarbeit von Terre des Femmes mit den Agenturen Thjnk und Achtung! Mary sowie dem Künstler Simon Berger un

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats