Systemgastronomie

Wunderman soll Appetit auf L'Osteria machen

Wundermann soll für L'Osteria ein Programm zur Kundenbindung entwickeln
© Jens Schnabel
Wundermann soll für L'Osteria ein Programm zur Kundenbindung entwickeln
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Agentur Wunderman meldet einen neuen Kunden. Nach einem mehrstufigen Pitch hat das Team um CEO Joachim Bader den Loyalty-Etat der Restaurant-Kette L'Osteria gewonnen. Sie ist derzeit auf Wachstumskurs und will bis 2021 den Umsatz und Anzahl der Filialen verdoppeln.
Im Markt der an italienischer Küche orientierten Systemgastronomie ist derzeit einiges in Bewegung. Die Nummer 1 Vapiano kämpft schon länger mit Problemen. Das am Kapitalmarkt notierte Unternehmen, das seit Jahresbeginn rund 70 Prozent seines Börsenwertes verloren hat, hat vor kurzem seine Jahresprognose reduziert. Anfang Dezember gab es dann einen Wechsel an der Spitze. CEO Jochen Halfmann hat Vapiano verlassen, Nachfolger ist der bisherige COO Cornelius Everke.


Ganz anders sieht die Lage bei der Nummer 2, L’Osteria, aus. Hier stehen die Zeichen weiter auf Wachstum. Die Restaurant-Kette mit Zentrale in Nürnberg will die Zahl ihrer Filialen von aktuell europaweit 100 bis zum Jahr 2021 verdoppeln. Der Umsatz (für 2018 sind aktuell rund 210 Millionen Euro geplant) soll laut einem Pressebericht bis dahin auf 400 Millionen Euro gesteigert werden. Dabei helfen soll dem Unternehmen die Agentur Wunderman. Sie hat sich nach einem mehrstufigen Pitch das Mandat für das Loyalty-Programm gesichert. Ziel ist, die Kundenbindung zu erhöhen und neue Gäste zu gewinnen.

"Wir wollen L’Osteria dabei helfen, aus Gästen Stammgäste zu machen", sagt Wunderman-Chef Joachim Bader. Die Frankfurter Agentur verantwortet nicht nur die strategische und inhaltliche Entwicklung des Programms, sondern soll den Kunden auch bei der technischen Umsetzung beraten und das Datenmanagement betreuen. Nach dem Launch in Deutschland – hier betreibt L’Osteria 80 seiner derzeit 100 Filialen – wird das Programm auch international ausgerollt. Zu den weiteren Märkten des Franchise-Modells gehören Österreich, die Schweiz, Großbritannien, Tschechien, die Niederlande und seit kurzem Frankreich. Hinzu kommen sollen demnächst Spanien, Schweden und Luxemburg.


Neben Wunderman setzt der Kunde auf die Unterstützung weiterer Agenturen. Im Bereich Markenstrategie arbeitet L'Osteria mit der Hamburger Agentur Grabarz & Partner zusammen. Um das Emploxer Branding kümmert sich Heymann Brand De Gelmini. mam
stats