Streaming-Marktführer

Spotify macht Dojo zur DACH-Leadagentur

   Artikel anhören
Prestigeträchtiger Neukundengewinn: Die Dojo-Chefs Dominic Czaja (rechts) und Joachim Bosse kommen mit Spotify ins Geschäft
© Dojo
Prestigeträchtiger Neukundengewinn: Die Dojo-Chefs Dominic Czaja (rechts) und Joachim Bosse kommen mit Spotify ins Geschäft
Obwohl schon fast ein Jahrzehnt im deutschsprachigen Raum vertreten, hatte Spotify bislang auf eine DACH-Leadagentur verzichtet. Sämtliche Kampagnen und Werbemaßnahmen des Musikstreamingdienstes entstanden entweder inhouse oder zuletzt auf Projektbasis mit Jung von Matt/Spree. Das ändert sich jetzt: Die Berliner Kreativen von Dojo haben nach einem Agenturscreening das Mandat als Creative Lead Agency erhalten und betreuen künftig nicht nur die Always-On-Kommunikation, sondern auch alle Brand-, Content- und Produktkampagnen von Spotify.
Wie die Agentur mitteilt, startete die Zusammenarbeit bereits zum 1. April. Aktuell entwickelt Dojo neben einer Markenkampagne auch Musik- und Podcast-Kampagnen. Weitere Projekte sind bereits in Planung und sollen bald bekannt gegeben werden.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats