Stakeholder-Listen bei Monsanto

DRPR spricht Fleishman Hillard frei

   Artikel anhören
Der DRPR ist das Selbstkontrollorgan für das Berufsfeld Public Relations
© DRPR
Der DRPR ist das Selbstkontrollorgan für das Berufsfeld Public Relations
Es ist ein Satz, der bei Fleishman Hillard für Genugtuung, bei Bayer jedoch für lange Gesichter sorgen dürfte: "Aus Sicht des Rates liegt keinerlei Fehlverhalten im Hinblick auf die gültigen Kodizes oder Richtlinien vor." Mit diesen Worten schließt der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) die Untersuchung ab, in der man sich mit dem Fall der sogenannten Stakeholder-Listen bei der Bayer-Tochter Monsanto beschäftigt hat.

Rückblick: Anfang Mai war bekannt geworden, dass die PR-Agentur Fleishman Hillard 2016 im Auftrag von Monsanto Listen von Personen angelegt hat, die für relevant im Zusammenhang mit dem umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat erachtet wurden.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats