Spezialagentur für Kärcher

Antoni Boost geht an den Start

Kärcher arbeitet künftig mit Antoni zusammen
© Kärcher
Kärcher arbeitet künftig mit Antoni zusammen
Ende des vergangenen Jahres hatte HORIZONT bereits gemeldet, dass Antoni mit Kärcher ins Geschäft kommt. Nun ist die Zusammenarbeit offiziell. Für den schwäbischen Hersteller von Reinigungstechnik gründet Antoni eine weitere Spezialagentur mit dem Namen Antoni Boost.
Der Ableger ist im Antoni-Gebäude in Berlin untergebracht und wird von Wiebke Hellerung (Beratung) sowie Ulrich Lützenkirchen (Kreation) geleitet. Hellerung war zuvor Client Service Director bei der Mercedes-Agentur Antoni Garage, Lützenkirchen kommt von BBDO in Los Angeles, wo er als Creative Director tätig war. Die Unit umfasst zwölf Mitarbeiter. Die dritte Customized Agency von Antoni ist Antoni Jellyhouse für den Kunden Katjes.


Die Auftragsvergabe von Kärcher an Antoni erfolgte Agenturangaben zufolge nach einem Workshop Ende des vergangenen Jahres. Einen Pitch gab es nicht. Der Auftrag an die Berliner: Die Marketingkommunikation von Kärcher, Weltmarktfüher in Sachen Reinigungstechnik, neu auszurichten. Das Nachsehen hat die bisherige Leadagentur Jung von Matt/Neckar.
Das Führungsteam von Antoni Boost
© Antoni
Das Führungsteam von Antoni Boost
"In den letzten Jahren haben wir erfolgreich die Marke Kärcher strategisch neu ausgerichtet. Jetzt werden wir zusammen mit Antoni die Marketingkommunikation neu gestalten – für eine zeitgemäße Ansprache unserer Zielgruppen und damit das nächste, emotionalere Level unserer Kommunikation", sagt Christian May, Mitglied des Kärcher-Vorstands. Marketingchef Bernd Rützler ergänzt: "Wir versprechen uns von der Zusammenarbeit mit Antoni eine neue Qualität in der Agentur-Kunde-Beziehung: Wir erwarten einen echten Sparringspartner für die großen kommunikativen Ziele, die wir in den nächsten Jahren erreichen wollen."

Jörg Schultheis, Managing Partner von Antoni, formuliert den Anspruch der Agentur folgendermaßen: "Dass sich der Kunde aus einer starken Position heraus für eine Tailormade Agency entscheidet, spricht für seinen Mut und eine große Veränderungsbereitschaft, so wie wir sie für die Marke vorhaben. Wir möchten an der Wahrnehmung der Marke arbeiten, Kärcher dabei helfen, sie zu emotionalisieren, und verstärkt weibliche Zielgruppen ansprechen. Dass wir das können, haben wir bereits auf anderen Marken bewiesen." Ein Problem auf dem Feld des Marketings hatte Kärcher zuletzt gleichwohl nicht - im Gegenteil: Im vergangenen Jahr bekamen die Winnendener vom Deutschen Marketing Verband bereits zum zweiten Mal den Deutschen Marketingpreis verliehen. Ausschlaggebend dafür waren die konsistente Orchestrierung der Marke sowie der zahlreichen Vertriebskanäle.


Auch wirtschaftlich lief es bei Kärcher zuletzt durchaus rund: Das Geschäftsjahr 2018 schloss das Unternehmen mit einem Umsatzplus von einem Prozent auf den Rekordwert von 2,525 Milliarden Euro ab. 85 Prozent der Erlöse erzielt das Unternehmen außerhalb Deutschlands. ire
stats