Share the Meal

Was ein Delfin und eine Brotdose mit dem Ende des Welthungers zu tun haben

Die Kampagne wurde von DCMN entwickelt
© Share The Meal
Die Kampagne wurde von DCMN entwickelt
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Anwendung Share The Meal soll den Welthunger bekämpfen. 2015 wurde sie gelauncht, jetzt starten die Macher in Kooperation mit dem Performance-Marketing-Spezialisten DCMN eine deutschlandweite Kampagne, um ihr Anliegen weiter voranzutreiben und mehr hungernde Kinder auf der Welt mit Mahlzeiten zu versorgen.
Das Prinzip von Share The Meal: Nutzer senden über ihre Smartphones Spenden. Die User investieren dabei so viel Geld, dass ein Schulkind in einem Krisengebiet einen Tag lang ernährt werden kann - und das geht bereits ab 40 Cent.  Bereits mehr als 25 Millionen Mahlzeiten wurden auf diesem Weg über die vom UN World Food Programme entwickelte App Share The Meal gespendet. Und es sollen noch mehr werden. Dafür soll nun die Kampagne in Print, Digital und TV sorgen.
Der Auftritt läuft einen Monat lang und richtet sich vor allem an Digital Natives. In dem Spot und auf den Motiven bekommt der Protagonist in verschiedenen Alltagsszenarien Magenknurren, weil er seine Brotdose vergessen hat. Doch jedes Mal taucht eine Frau aus dem Nichts auf - zum Beispiel beim Ritt auf einem Delfin - und überreicht ihm eine mit Snacks gefüllte Box. Der zugehörige Slogan ist ein Aufruf, genau wie die Frau seine Fürsorge weiterzugeben: "Es hat sich immer jemand um dich gekümmert. Kümmere dich jetzt um andere - mit Share The Meal".


Die Kampagne wurde laut Mitteilung auf Initiative von DCMN entwickelt, das Unternehmen bietet Performance-basiertes TV-Marketing in Europa an. Zum Ziel haben sich die Verantwortlichen gesetzt, 7.000 Grundschulkinder von 37 Schulen im Libanon für ein Jahr mit Mittagessen zu versorgen.
Mit diesem Motiv will Share The Meal zum Spenden anregen
© Share The Meal
Mit diesem Motiv will Share The Meal zum Spenden anregen
DCMN konnte unter anderem Welt, N24 Doku, RTL II, Sport 1, Eurosport, Discovery Channel, DMAX, SKY, NBC, VICE Media, BurdaForward, Taboola und Linkilike Everyday Influencer als Medienpartner für die Kampagne in TV, Online, Mobile und Print gewinnen. Der Mediawert der Kampagne wird im hohen sechsstelligen Bereich prognostiziert.

"Wir danken den Digital-Experten von DCMN für die proaktive Unterstützung dabei, die jungen und extrem vernetzten Zielgruppen dafür zu sensibilisieren, dass sie den Schlüssel zu einer besseren Welt in der eigenen Hosentasche tragen", so Massimilano Costa, Leiter von Share The Meal. "Unsere Kampagne stärkt das Bewusstsein für das immense Transformationspotential von Technologie – und dafür, dass wir das Ziel einer Welt ohne Hunger gemeinsam erreichen können."


Für die Kreation und Produktion der Kampagne zeichnet das Kreationsteam von DCMN in Berlin verantwortlich. Dort arbeiteten  Creative Director Lennart Frank, Producer Birte Jacob, Copy Writer Agathe Rzymkowski, Art Director Tung Nguyen am Projekt. Außerdem waren Mark Heutink (Lead Motion Design & Additional Illustrations), Tiago Castro (Motion Designer), Bitteschön.TV (Illustrations) sowie Studio Funk (Sound) beteiligt. bre
stats