Serviceplan

Plan.Net Hamburg fusioniert mit Mediaplus

Diana Degraa gibt die Geschäftsführung von Plan.Net Hamburg ab
© Serviceplan
Diana Degraa gibt die Geschäftsführung von Plan.Net Hamburg ab
Die Agenturgruppe Serviceplan baut am Standort Hamburg um. Das dortige Büro der Digitalmarke Plan.Net wird mit der Mediaschwester Mediaplus zusammengelegt. In Zukunft sollen sie im Rahmen integrierter Lösungen gemeinsam aus einer Agentur heraus die Mediakunden im Hamburger "Haus der Kommunikation" von Serviceplan betreuen. Das bestätigt eine Unternehmenssprecherin. Über den Schritt hatte zuerst "W&V" berichtet.
Nach der operativen, personellen und räumlichen Zusammenlegung der Einheiten soll die gesellschaftsrechtliche Verschmelzung unter dem Dach der Mediaplus-Gruppe und der Geschäftsführung von Andreas Fuhlisch bis zum Jahresende erfolgen. Diana Degraa, bislang Chefin von Plan.Net Hamburg, hat ihre Geschäftsführerposition bereits aufgegeben und widmet sich laut Auskunft der Sprecherin nunmehr der Weiterentwicklung der Agenturgruppe. Welche Aufgaben sie konkret übernimmt, ist nicht bekannt. Bisher gehörte die 47-Jährige auch der Gruppenführung am Standort Hamburg an. Bis eine Nachfolgelösung gefunden ist, soll Matthias Brüll, Geschäftsführer von Mediaplus International, das Team in Hamburg unter der Leitung von Fuhlisch unterstützen. Die Frage, ob es weitere Veränderungen dieser Art bei Plan.Net und Mediaplus geben wird, lässt die Sprecherin unbeantwortet. Allerdings steht fest, dass die ebenfalls in Hamburg ansässige Agentur Plan.Net UX unter der Leitung von Gruppen-Kreativchef Michael Kutschinski und Christoph Mecke nicht von dem aktuellen Umbau betroffen ist. Bereits im Sommer hatte es unter dem Dach von Serviceplan eine Fusion gegeben: Im Juli wurden die Agenturen Plan.Net Campaign und Serviceplan Campaign X zusammengelegt.


Bei der Vorlage der Bilanz für das Geschäftsjahr 2018/19 hatte Serviceplan die Bereiche Plan.Net und Mediaplus gemeinsam bilanziert und dies damit begründet, dass Teile der digitalen Mediaumsätze von Plan.Net bei Mediaplus verbucht wurden. In der Bilanz für das laufende Geschäftsjahr (1. Juli 2019 bis 30. Juni 2020) sollen die beiden Säulen wieder separat ausgewiesen werden. mam
stats