Serviceplan

Haus der Kommunikation Hamburg bekommt ein neues Führungsteam

Vincent Schmidlin (l.), Bettina Prange und Alexander Schill führen Serviceplan Hamburg
© Serviceplan
Vincent Schmidlin (l.), Bettina Prange und Alexander Schill führen Serviceplan Hamburg
Das Haus der Kommunikation von Serviceplan in Hamburg bekommt eine neue Leitung. Ab sofort verantworten Vincent Schmidlin, Geschäftsführer der Zwischenholding für die Serviceplan-Agenturen, Standort-COO Bettina Prange und Gruppen-CCO Alexander Schill die Geschäfte an der Elbe.
Schill hatte die Niederlassung 2006 mitgegründet und blieb auch nach seinem Aufstieg in die Holding eng mit ihr verbunden. Formal lag die Leitung in Hamburg zuletzt bei Thomas Wallek, Andreas Fuhlisch und Diana Degraa. Sie standen seit 2015 an der Spitze. Wallek war zwischenzeitlich CFO der Serviceplan-Agenturen und arbeitet heute im Global Key Account Management. Degraa hat nach der Fusion von Plan.Net Hamburg mit der Schwestermarke Mediaplus ihre Geschäftsführerposition aufgegeben und soll neue Aufgaben in der Gruppe übernehmen. Fuhlisch konzentriert sich auf seine Rolle bei Mediaplus.


Das Haus der Kommunikation in Hamburg ist nach dem Stammsitz in München die zweitgrößte Niederlassung von Serviceplan. Dort arbeiten nach Angaben der inhabergeführten Gruppe aktuell rund 365 Mitarbeiter. Neben den Kreativagenturen der Marke Serviceplan sind an dem Standort auch die Ableger für die Fachrichtungen PR und Design, die Serviceplan Consulting Group sowie die Marken Mediaplus, Plan.Net UX, Neverest und HMMH vertreten.

Der neue Co-Standortchef Schmidlin ist seit etwas über einem Jahr bei Serviceplan. Er arbeitete zuvor für die Hirschen Group. Seine Führungskollegin Prange wiederum ist seit 2012 an Bord, zunächst als Leiterin der Personalabteilung. Im September 2018 wurde sie zum COO befördert, mit zusätzlicher Verantwortung für die Budgetverwaltung. mam
stats