"Reduced to the best"

Das ist die erste TV-Kampagne von Ottonova

   Artikel anhören
Ein Taucher steht im Mittelpunkt der ersten TV-Kampagne von Ottonova
© Ottonova
Ein Taucher steht im Mittelpunkt der ersten TV-Kampagne von Ottonova
Vor zwei Jahren erlangte der digitale Krankenversicherer Ottonova bundesweit Bekanntheit, als er mit einer frechen Kampagne die Wahlkampf-Motive der großen Parteien zur Bundestagswahl kaperte. Nachdem das Münchner Start-up seither mit Spots in den Digitalkanälen seine Bekanntheit steigerte, geht nun die erste TV-Markenkampagne an den Start.
Das Motto der Kampagne will Ottonova gleichzeitig als Markenversprechen verstanden wissen: "Reduced to the best". Herzstück ist ein künstlerischer und eleganter Unterwasser-Spot, in dem ein Apnoe-Taucher bei einer Choreografie zu sehen ist. Mit der abstrakten Story will Ottonova die Botschaft vermitteln, dass Zielstrebigkeit durch Fokussierung auf einige wenige Schwerpunkte ausreicht, um bestmögliche Leistungen zu erbringen.


Mit seinem Produkt will das Münchner Unternehmen seinen Kunden laut eigenen Angaben ein rundum zufriedenes und intuitives Erlebnis mit ihrer Versicherung ermöglichen. Dabei will Ottonova vor allem Komplexitäten abbauen und Versicherte mit modernen Technologien durch die Gesundheitsbranche navigieren.

"Die Maxime bei Ottonova ist, alles Unnötige wegzulassen und das Wesentliche zur Perfektion zu bringen", sagt Jesko Kannenberg, Vorstand Vertrieb und Marketing bei Ottonova. "Wir verzichten auf den Verwaltungsapparat und fokussieren Mensch und Technologie auf das, was für unsere Kunden wirklich zählt. Dieses Gefühl wollen wir auch in dem Spot wiedergeben."


Der TV-Spot, der auf den Bahamas gedreht wurde, ist ab dieser Woche auf reichweitenstarken Sendern zu sehen. Ergänzt wird die Markenkampagne von Online- und Social Media-Ads. In den nächsten Monaten sind weitere Maßnahmen wie Feature-Filme geplant. Produziert wurde der Spot von Embassy of Dreams, Regie führte James Morgan. Die Musik stammt von Supreme Music in Hamburg. Für die Mediaplanung ist Mediaplus verantwortlich. tt
stats