Rückkehr zur TBWA-Gruppe

Heimat gewinnt Mineralwassermarke Gerolsteiner

   Artikel anhören
Gerolsteiner wechselt die Agentur
© Gerolsteiner Brunnen
Gerolsteiner wechselt die Agentur
Die Berliner Agentur Heimat meldet einen neuen Kunden. Nach einem mehrstufigen Pitch kann sich die TBWA-Tochter den Werbeetat für Gerolsteiner sichern. Das Unternehmen kehrt damit nach elf Jahren zu einer Agentur aus der Gruppe zurück, die vor dem bisherigen Etathalter Deepblue Networks für die Werbung der Mineralwassermarke zuständig war.
Laut offizieller Mitteilung wird Heimat ab sofort den Auftritt von Gerolsteiner als Leadagentur strategisch und kreativ langfristig gestalten. Die Agentur habe mit einer Mischung aus "strategischem Markenverständnis, kreativen Konzepten und einem sympathischen Team überzeugt", sagt Marcus Macioszek, Marketingleiter beim Auftraggeber. Gemeinsam werde man in den kommenden Wochen und Monaten an einer neuen Kampagne arbeiten, so Macioszek weiter.


Bei Heimat ist CEO Maik Richter Hauptansprechpartner. "Wir freuen uns sehr, an der Entwicklung einer neuen Kampagne zur Heraushebung der Markenwerte in einem hochdynamischen Wettbewerbsumfeld mitzuwirken", lässt er sich in der Mitteilung zitieren. Gerolsteiner startete zuletzt 2018 eine neue Kampagne. Diese war unter dem Motto "Sprudelt, erfrischt, belebt" unter anderem im TV zu sehen. Der Auftritt kam von Deepblue Networks. Die Agentur, die wie Scholz & Friends zur Commarco-Gruppe (WPP) gehört, betreute Gerolsteiner seit 2009.

Das Unternehmen Gerolsteiner Brunnen hat 2019 brutto 35 Millionen Euro in klassische Werbung investiert. Das sind 12 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Großteil des Budgets (fast 90 Prozent) floß dabei in TV-Werbung. mam
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats