"Richtig gut macht richtig glücklich"

Das ist das Werbedebüt von DDB für Bauhaus

Einer der Protagonisten der Bauhaus-Kampagne zimmert ein Bienenhaus
© Bauhaus
Einer der Protagonisten der Bauhaus-Kampagne zimmert ein Bienenhaus
Nach Hornbach, Hagebau, Obi und Toom startet nun auch Bauhaus seine Frühjahreskampagne. Das Besondere daran: Der Auftritt stammt erstmals von DDB in Düsseldorf. Wie das Mannheimer Traditionsunternehmen jetzt offiziell bestätigt, konnte sich die Agentur Ende 2018 in einem mehrstufigen Pitch durchsetzen. Das Nachsehen hatte unter anderem der bisherige Etathalter Freunde des Hauses.

Unter der Ägide der Omnicom-Tochter soll der bewährte Auftritt mit dem Claim "Wenn’s gut werden muss" weiterentwickelt werden. "Wir hatten bereits ein sehr solides, gutes Kommunikations-Fundament errichtet. Mit DDB wollen wir weitere Impulse setzen. Der ganzheitliche Ansatz hat uns überzeugt", sagt Robert Köhler, Leiter Marketingkommunikation von Bauhaus.


Der aktuelle Auftritt steht unter dem Motto "Richtig gut macht richtig glücklich" und zeigt die emotionalen Momente, die ein DIY-Projekt auslösen kann. So ist beispielsweise ein junger Mann zu sehen, der seiner Freundin ein Bienenhaus zimmert, oder ein Sportsfreund, der sich einen Basketballcourt ins Wohnzimmer baut. "In den vergangenen Jahren hatten wir echte Kunden bei ihren Bauvorhaben begleitet und in attraktive Episoden werblich umgesetzt. Diesmal war ein emotionales Storytelling die Aufgabenstellung: Wie können wir unsere Kunden im Garten und beim Hand- und Heimwerken glücklich machen?", erklärt Köhler. In Zusammenarbeit mit E+P Films und dem Regie-Duo Kronck sind mehrere Filme entstanden, von denen mindestens fünf im Laufe des Jahres im TV zu sehen sein werden. Grundsätzlich sei die Kampagne auf Langfristigkeit angelegt. Mit den Geschichten wolle sich das Unternehmen an den Themen der Zielgruppen und somit am Zeitgeist orientieren. Dafür spricht das Bienenhaus, mit dessen Hilfe eine nachhaltige Bienenhaltung und Gewinnung von eigenem Honig möglich ist. Die positive Erfahrung mit den Produkten soll in der gesamten Kampagne im Vordergrund stehen.

Wenngleich der Schwerpunkt auf Bewegtbild liegt, wird der DIY-Händler in allen klassischen Medien und Online präsent sein. Es gibt eine entsprechende Verlängerung in die Social-Media-Kanäle von Bauhaus sowie eine Verknüpfung mit dem E-Commerce. bu


stats