Rebranding

Aus Metapeople wird Artefact

Julius Ewig leitet Artefact im deutschsprachigen Raum
© Artefact
Julius Ewig leitet Artefact im deutschsprachigen Raum
Die Agenturgruppe Metapeople tritt unter einem neuen Namen auf. Ab sofort heißt die auf digitales Marketing spezialisierte Firma Artefact. Der geänderte Name soll die Neuausrichtung auf Themen wie Automatisierung und Künstliche Intelligenz unterstreichen. Zudem findet sich nach der Umbenennung die Marke des Mutterunternehmens, zu dem die Duisburger Agentur seit 2017 gehört, in der Firmenbezeichnung.
Das Angebot von Artefact umfasst drei Bereiche: Marketing, Consulting und Technologie. Das Kerngeschäft in Deutschland ist das Digitalmarketing. Hier ist man unter anderem auf Adtech-Aktivierung spezialisiert. Jetzt soll die Consulting-Unit ausgebaut werden. An der Spitze der Agentur im deutschsprachigen Raum steht Managing Director Julius Ewig.


International ist Artefact mit mehr als 25 Niederlassungen in 17 Ländern vertreten. Neben Europa ist die Gruppe unter anderem in Australien und Asien präsent. Dort steht insbesondere der chinesische Markt im Mittelpunkt. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen über 1000 Mitarbeiter. Die Gruppe wurde 2015 von Guillaume de Roquemaurel, Vincent Luciani und Philippe Rolet gegründet. 2017 erfolgte die Fusion mit Netbooster. mam
stats