Raphael Brinkert und Dennis Lück

"Wir würden nicht für Nestlé arbeiten"

   Artikel anhören
Dennis Lück (l.) und Raphael Brinkert haben große Pläne mit ihrer Agentur Brinkert Lück Creatives - sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz
© Brinkert Lück Creatives
Dennis Lück (l.) und Raphael Brinkert haben große Pläne mit ihrer Agentur Brinkert Lück Creatives - sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz
Als im Sommer vorigen Jahres bekannt wurde, dass Dennis Lück bei Jung von Matt/Limmat aussteigt, um sich mit Raphael Brinkert selbstständig zu machen, war die Überraschung groß. In ihrem ersten gemeinsamen Interview verraten sie, warum das schon lange so geplant war, wie und mit wem ihre Agentur Brinkert Lück Creatives künftig arbeiten will und warum Nestlé für sie als Kunde nicht infrage kommt.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats