Quartalsbilanz

WPP schneidet im 3. Quartal besser ab als erwartet

   Artikel anhören
Der Netto-Umsatz von WPP ging im 3. Quartal um 7,6 Prozent zurück
© WPP
Der Netto-Umsatz von WPP ging im 3. Quartal um 7,6 Prozent zurück
Als letzte der großen Werbeholdings hat nun auch die britische WPP-Gruppe ihre Zahlen für das 3. Quartal vorgelegt. Sie fallen besser aus als von Analaysten erwartet. Vor allem die Geschäfte im deutschen Markt konnten sich erholen. Obwohl der von CEO Mark Read geführte Konzern bezüglich der weiteren Entwicklung vorsichtig bleibt, korrigiert er seine Prognose für das Gesamtjahr leicht nach oben.
Im Zeitraum Juli bis September sank der bereinigte Netto-Umsatz von WPP im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,6 Prozent auf 2,4 Milliarden Britische Pfund (2,65 Milliarden Euro). Analysten waren von einem noch stärkeren Rückgang ausgegangen. So hat

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats