Quartalsbilanz

Syzygy leidet unter schwachem Auslandsgeschäft

   Artikel anhören
Syzygy-Finanzchef Erwin Greiner
© Syzygy
Syzygy-Finanzchef Erwin Greiner
Syzygy kommt allmählich wieder auf die Beine. Die Digitalagenturgruppe, die ab kommendem Jahr von der früheren Fischer-Appelt-Managerin Franziska von Lewinski geführt wird, hat ihren Umsatz in den vergangenen drei Monaten gegenüber dem coronabedingt schwachen 2. Quartal wieder etwas gesteigert. Während der deutsche Kernmarkt anzieht, bleibt das Auslandsgeschäft das Sorgenkind.
Nach eigenen Angaben hat die Syzygy Gruppe im 3. Quartal unter dem Strich 13,7 Millionen Euro umgesetzt. Das ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum zwar immer noch ein Minus von 14 Prozent. Allerdings setzte die Agentur damit wieder deutlich mehr u

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats