Publicis Gruppe

Alexander Haldemann wird globaler Chairman von Meta Design

   Artikel anhören
Chairman Alexander Haldemann soll das internationale Geschäft ankurbeln
© Meta Design
Chairman Alexander Haldemann soll das internationale Geschäft ankurbeln
Die Agentur Meta Design richtet eine neue länderübergreifende Führungsposition ein. Globaler Chairman der in Deutschland, der Schweiz, China und den USA präsenten Design- und Branding-Agentur aus der Publicis-Gruppe wird Alexander Haldemann. Er stand bislang an der Spitze von Meta Design in der Schweiz. Dort übernimmt der frühere Ricola-Manager Lukas Eiselin den CEO-Posten.
In seiner neuen Funktion verantwortet Haldemann die weltweite Strategie der Agentur und soll das internationale Netzwerk weiter ausbauen. Der Manager war seit 2001 Chef von Meta Design in der Schweiz. Zwischenzeitlich verantwortete der Miteigentümer auch die Geschäfte der Agentur in den USA. Seit 2016 hat er seine Beteiligung schrittweise an die neue Muttergesellschaft Publicis verkauft. Dieser Prozess wurde im vorigen Jahr abgeschlossen. "Die Publicis-Gruppe schafft als globales Netzwerk die idealen Rahmenbedingungen für unsere Ambitionen", sagt der promovierte Ökonom Haldemann über die Zusammenarbeit mit der französischen Werbeholding.


Seine Aufgaben als Chef der Niederlassung in der Schweiz übernimmt Lukas Eiselin. Er leitete zuletzt die Kommunikation der Schweizer Traditionsmarke Ricola. Eiselin kennt die Agentur gut: Bevor er zu Ricola ging, war er bereits als Leiter Strategie bei Meta Design in Zürich tätig. In Deutschland steht weiterhin CEO Daniel Leyser an der Spitze der Agentur. Er betont, dass man die standortübergreifende internationale Zusammmenarbeit der einzelnen Standorte weiter ausbauen möchte. Sowohl Leyser als auch Haldemann berichten an den Chef der deutschen Publicis-Gruppe Frank-Peter Lortz. mam
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats