Publicis Groupe Germany

Saatchi & Saatchi gewinnt Oppo-Pitch

   Artikel anhören
Saatchi & Saatchi-CEO Christian Rätsch
© Saatchi & Saatchi
Saatchi & Saatchi-CEO Christian Rätsch
Der chinesische Handyhersteller Oppo will in Deutschland Fuß fassen und veranstaltete hierfür einen mehrstufigen Pitch. Jetzt steht der Sieger fest: Die Publicis-Agentur Saatchi & Saatchi. Angeführt wurde der Pitch von CEO Christian Rätsch und Managing Director Bernd Meyer.
Das Besondere an dem Etat ist die Bandbreite der Aufgaben für die Agentur. Der Auftrag umfasst Markenpositionierung, Markenkommunikation, Beratung bei Social Media, Performance und Influencer Marketing sowie - und das ist der eigentliche Clou - auch die Mediaplanung.


Erst Anfang dieser Woche hatte Rätsch in einem HORIZONT-Interview einen neuen Mega-Trend ausgerufen: „Wer Media und Kreation getrennt pitcht, verbrennt Geld“. Geführt hatte er das Interview zusammen mit Katja Reis und Olivier Korte, den beiden Chefs von Publicis Media - eine Konstellation mit Symbolcharakter. „Integration ist bei uns kein Konzept, sondern Realität“, so Rätsch. Der Neukunde Oppo, der weltweit zu den Top 5 der Smartphone-Hersteller zählt, passt da perfekt.

Dieser begründet die Etatvergabe an Saatchi & Saatchi auch mit der Aufstellung der Agentur. "Wir haben uns für das integrierte Agenturmodell von Saatchi & Saatchi entschieden, um die gesamte Customer Journey unserer Kunden und Handelspartner ganzheitlich, kreativ und flexibel adressieren zu können", sagt Sven Ochman, Director Marketing bei Oppo Deutschland. Saatchi-Chef Rätsch sagt: "Wir konnten OPPO von uns überzeugen, weil wir in der Lage sind, unsere Kompetenzen in klassischer und digitaler Kommunikation und Media aus dem übergeordneten Agenturnetzwerk der Publicis-Gruppe kundenindividuell zusammenzuziehen. Genau dieses Vorgehen ist gemeint, wenn wir von ,The Power of One‘ sprechen. Wir bieten die Stärke von Zenith für Media, Digitas Pixelpark für Digitales, MSL für Influencer Marketing und Saatchi & Saatchi für Kreation durch ein einziges Team, das für den Kunden arbeitet. Neukunden wie OPPO bestätigen uns darin, dass es sich gelohnt hat, in dieses Geschäftsmodell zu investieren." js 
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats