Publicis Groupe

Bisheriger DACH-Chef Justin Billingsley wird Global CMO

   Artikel anhören
Neue Aufgaben für Justin Billingsley bei Publicis
© Publicis
Neue Aufgaben für Justin Billingsley bei Publicis
Die französische Werbeholding Publicis Groupe schafft eine neue Position auf Konzernebene. Ab sofort gibt es mit Justin Billingsley einen Global Chief Marketing Officer. Der Manager ist im hiesigen Markt nicht unbekannt. Zuletzt stand er als CEO an der Spitze von Publicis im deutschsprachigen Raum und war damit der direkte Vorgesetzte von Deutschland-Chef Frank-Peter Lortz. Zudem verantwortete Billingsley den Aufbau der Exklusiv-Agenturen One Touch (für Beiersdorf) und Emil (für Mercedes-Benz).
Wer in der neuen Konstellation die Führung in der DACH-Region übernimmt beziehungsweise ob es diese Position in Zukunft überhaupt noch geben wird, ist nicht bekannt. Bislang äußert sich Publicis dazu nicht. Sicher ist dagegen, dass Billingsley auch als weltweiter Marketingchef Chairman von One Touch und Emil bleibt. Die Chefs dieser Agenturen berichten weiterhin an ihn.


Er selbst wiederum berichtet in Zukunft direkt an Konzernchef Arthur Sadoun. Mitglied im vierköpfigen Vorstand (Directoire) wird er allerdings auch in der neuen Funktion nicht. Billingsley bleibt im erweiterten Leitungsgremium Management Committee, dem insgesamt 21 Führungskräfte der Publicis-Holding angehören.

Zu seinen Aufgaben als Global CMO gehören neben der Vermarktung der Gruppe unter anderem die Entwicklung neuer Produkt- und Agenturangebote wie zum Beispiel der Aufbau weiterer Exklusiv-Einheiten für neue Kunden. Außerdem verantwortet Billingsley die interne und externe Kommunikation des Konzerns. mam
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats