Procter & Gamble

Pampers feiert vollgekackte Windeln mit John Legend

Popstar John Legend hat sich dieses Mal prominente Gesangsunterstützung geholt
© Pampers
Popstar John Legend hat sich dieses Mal prominente Gesangsunterstützung geholt
Das Wechseln voller Windeln gehört nicht gerade zu den Lieblingsbeschäftigungen von Eltern. Von Babys übrigens auch nicht. Doch Luftanhalten beim Öffnen der gehaltvollen Stinkbomben kommt für Popstar John Legend im neuen Pampers-Spot nicht in Frage. Ganz im Gegenteil.
Während Procter & Gamble mit dem Auftritt "The best man can be" für Gillette erst kürzlich die Diskussionen über das tradierte Männerbild anheizte, setzt der Konsumgüterriese bei seiner Marke Pampers schon länger auf "die neue Männlichkeit". Legend feierte 2018 in den USA als Pampers-Testimonial Premiere (Video siehe unten). Für den neuen Clip haben die Marketingverantwortlichen dem mehrfachen Grammy-Gewinner ("All of me") nun gesangliche Unterstützung an die Seite gestellt. Neben einem männlichen Background-Chor darf auch Maroon-5-Frontman Adam Levine an die Windelfront.


Pampers hat aber nicht nur die beiden Popstars, sondern auch gleich deren Familien für die Kampagne engagiert: Auch Legends Ehefrau Chrissy Teigen, dessen Sohn Miles und Töchterchen Luna sowie Levins Tochter Gio Grace standen vor der Kamera. Der Spot mit dem Titel "Stinky Booty Duty" - was zu deutsch in etwa so viel bedeutet wie "Der Dienst an der stinkenden Windel" - markiert laut Konzern den Startpunkt der neuen Kampagne "Love the change". Die Kreation stammt von MSL New York.

Premiere feierte das Video vergangenen Sonntag beim Super Bowl. Es war das erste Mal überhaupt, dass Pampers beim Super Bowl geworben hat. Mit dem Auftritt will Pampers die wichtige Rolle von Vätern im Leben ihrer Kinder in den Mittelpunkt stellen. Das Vatersein empfindet die Mehrheit der Männer als wichtigsten Job im Leben überhaupt. Laut einer Studie von Pampers sehe jedoch nur die Hälfte der befragten Väter ihre Rolle als aktiver Elternteil von der Gesellschaft ausreichend wertgeschätzt. Da am Wochenende Millionen Familien sich vor dem Fernseher versammelt haben, sei der Super Bowl das perfekte Umfeld, um die veränderte Rolle von Vätern zu feiern und die einzigartige Verbindung zwischen ihnen und ihren Babys in den Fokus zu rücken. jeb


stats