+PR-Agenturen

Güte-Siegel CMS III: GPRA-Agenturen wollen es in Sachen Beratung wissen

   Artikel anhören
Fink & Fuchs-Chefin Alexandra Groß
© Fink & Fuchs
Fink & Fuchs-Chefin Alexandra Groß
Trommeln gehört zum Handwerk, aber es ist doch auch schön, wenn sich ein Verband mal in der seltenen Kunst der Selbstkritik übt - und dann auch konkrete Maßnahmen daraus ableitet. Die Gesellschaft PR-Agenturen (GPRA) hat genau das getan und verpflichtet seine Mitglieder auf den neuen Consultancy Management Standard CMS III. Lässt sich damit wirklich etwas bewegen?
Vor ein paar Wochen, Ende September,  lieferten die drei sich ein lebhaftes Streitgespräch: Thomas Strerath, Magdalena Rogl von Microsoft und Uwe Kohrs, seines Zeichens Chef der Frankfurter Agentur Impact und GPRA-Chairman. Kohrs sagt

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats