Plan.Net Campaign

Marcel Kammermayer verstärkt Geschäftsführung

Marcel Kammermayer kommt von Hillert und Co. zur Serviceplan Gruppe
© Serviceplan
Marcel Kammermayer kommt von Hillert und Co. zur Serviceplan Gruppe
Verstärkung für das Management-Team von Plan.Net Campaign: Mit Marcel Kammermayer kommt ein neuer Geschäftsführer Beratung und Strategie an Bord. Der 42-Jährige wechselt von der Münchner Werbeagentur Hillert und Co, wo er zuletzt als Geschäftsleiter tätig war, zur Serviceplan-Tochter. Er folgt auf Reinhard Schneider, der im Juli 2018 nach zehn Jahren als Geschäftsführer bei der Plan.Net Campaign zu KMS Team wechselte.
In seiner neuen Position soll Kammermayer gemeinsam mit Plan.Net-CCO Markus Maczey und Oliver Bruckner, Geschäftsleiter bei Plan.Net Campaign, die Geschäfte der Agentur leiten. Der Fokus soll dabei auf der Weiterentwicklung von Strategie und Beratung in den Bereichen Service Design, digitale Produkte und Kampagnen liegen. Auch um die Themen Business Development, Agentur- und Personalentwicklung sowie die Zusammenarbeit mit dem Office in New York soll sich Kammermayer kümmern.


"Mit Marcel Kammermayer haben wir einen Digital-Strategen mit viel Erfahrung für uns gewinnen können", so Klaus Schwab, Geschäftsführer und Partner der Plan.Net Gruppe. "Insbesondere seine langjährige Erfahrung im Bereich digitale Produktentwicklung und der entsprechenden Arbeitsweisen machen ihn zu einem spannenden Kandidaten um die Zukunftsfähigkeit von Plan.Net Campaign sicherzustellen."

Der neue Geschäftsführer selbst ist davon überzeugt, dass das etablierte Agenturmodell aufgrund der wachsenden Komplexität der digitalen Kommunikation heute laufend in Frage gestellt werden muss: "Unsere Kunden erwarten ein Maximum an Flexibilität, Innovationskraft und Wandlungsfähigkeit sowie Verständnis für ihre internen Herausforderungen und Prozesse. In klassischen und hierarchischen Organisationsstrukturen lässt sich dem aber nicht mehr kosteneffizient begegnen", so Kammermayer. "Deshalb adaptieren wir zielgerichtet Werte, Methoden und Tools aus der agilen Welt und optimieren diese hinsichtlich unser eigenen Anforderungen." Auf diese Weise wolle man im Team die notwendigen Rahmenbedingungen für noch kreativeres Arbeiten, neue Ideen und Innovationen schaffen.


Bei Hillert und Co. war Kammermayer zuletzt für die Cross-Market Communication, die Entwicklung internationaler digitaler Kommunikations- und Social-Media-Strategien sowie die digitale Produktentwicklung für Kunden wie BMW, Osram, Mini, Amazon und Continental zuständig. Zudem war er beim Süddeutschen Verlag als Leiter Digitale Medien/Produktion tätig. In dieser Funktion hat er als Inhouse-Berater diverse Publikationen aus dem Verlag hinsichtlich ihrer digitalen Produkt- und Formatentwicklung sowie bei den Themen Organisationsreform und Prozessoptimierung in den Produktbereichen Video, Animation, Interaktion und User Dialog unterstützt. tt
stats