Pitcherfolg

Strichpunkt gewinnt globalen Audi-Etat

Philipp Brune, CEO von Strichpunkt
© Strichpunkt
Philipp Brune, CEO von Strichpunkt
Die Designagentur Strichpunkt baut die Zusammenarbeit mit Audi aus. Nach einem mehrstufigen Pitch sicherte sich das Team um CEO Philipp Brune das globale Beratungsmandat für den Ausbau der globalen Markenstrategie des Ingolstädter Autobauers. Die Zusammenarbeit ist auf drei Jahre ausgelegt.
"Mit Strichpunkt haben wir einen strategischen Partner zur Seite, der schon in anderen Bereichen gezeigt hat, wie tief er sich in die Marke Audi hineindenken kann. Als wichtiger Impulsgeber wird die Agentur durch langjährige Design- und Beratungskompetenz den Ausbau der Markenwahrnehmung maßgeblich begleiten", erklärt Mark Ebert, Head of Brand Strategy & Corporate Design bei Audi.


Strichpunkt zeichnet bereits für das mehrfach prämierte digitale Erscheinungsbild von Audi sowie das Design der jährlichen Geschäftsberichte in Online und Print verantwortlich. Außerdem berät die Branding-Agentur die VW-Marke im Rahmen der Compliance-Kommunikation.

"Marken wie Audi haben erkannt, dass nicht nur das Produkt, sondern vielmehr das Kundenerlebnis im Zentrum der Markenwahrnehmung stehen. Mit Brand- und Experience Design versuchen wir
unsere Kunden dabei zu unterstützen, auf allen relevanten Touchpoints maximal sichtbar zu werden", so Strichpunkt-CEO Philipp Brune.


Erst kürzlich hat die inhabergeführte Agentur den Frankfurter Allgemeine Zeitung Verlag als Neukunden präsentiert. Audi ist nicht der erste Kunde aus der Automobilbranche. Beispielsweise hat Strichpunkt für das chinesische E-Mobility Start-up Weltmeister das gesamte Branding umgesetzt. Auch das komplette Branding zur Jubiläumskampagne 70 Jahre Porsche geht auf das Konto der Agentur. Strichpunkt beschäftigt derzeit über 150 Mitarbeiter an den Standorten Stuttgart, Berlin und Shanghai. jeb
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats