Pitch-Entscheidung

Track macht das Rennen beim Hamburger Verkehrsverbund

Reza Ramezani, Chief Creative Officer CRM & Data bei Track
© Track
Reza Ramezani, Chief Creative Officer CRM & Data bei Track
Großer Erfolg für Track. Die Kreativagentur darf ihrer Kundenliste, auf der bereits klangvolle Namen wie BMW Motorrad, Lindt, McDonald’s, Miles & More, Mini und Unilever stehen, nun auch den Hamburger Verkehrsverbund (HVV) hinzufügen. Nach eigenen Angaben erhielten die Hamburger den Zuschlag nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren mit anschließendem Pitch.

Beim HVV, der nach eigenen Angaben künftig auch das Management des Verkehrsangebots in den Bundesländern Schleswig-Holstein und Niedersachsen übernimmt, tritt Track nach HORIZONT-Informationen in die Fußstapfen der Hamburger Markenagerntur SMZ. Die Kreativagentur Grabarz & Partner, die den Kunden seit 2014 betreut und den Etat erst vor gut einem Jahr in einem Pitch verteidigt hatte, bleibt offenbar an Bord.



Als neue HVV-Agentur soll sich Track um die Konzeption und Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen mit dem Schwerpunkt Kundenbindung kümmern. Dabei ist Track für die komplette Realisation von Kampagnen und Einzelmaßnahmen zuständig - und das sowohl für Print- als auch für digitale Medien. Darüber hinaus soll die Agentur die strategische Weiterentwicklung und Begleitung des HVV im CRM-Bereich betreuen. Ziel aller Projekte ist die Effizienzsteigerung der Kommunikation durch optimale Individualisierung.

"Als Hamburger Agentur freuen wir uns natürlich besonders, für einen so wichtigen Kunden in unserer Region arbeiten zu dürfen. Das Besondere ist aber nicht nur unsere emotionale Nähe zu Kunde und Produkt, sondern dass wir unsere volle Expertise im Umgang mit Smart Data vielschichtig einsetzen können", sagt Reza Ramezani, Chief Creative Officer CRM & Data bei Track. mas


stats