Pitch-Entscheidung

Mars vergibt seinen globalen Mediaetat an Group M

Mars bündelt Mediaplanung
Mars
Mars bündelt Mediaplanung
Themenseiten zu diesem Artikel:
Im Januar schrieb der Nahrungsmittelkonzern Mars seinen globalen Mediaetat aus - nun ist die Entscheidung gefallen: Für die Group M aus dem WPP-Netzwerk und deren Agentur Mediacom. Das bestätigte die Agentur via Twitter. Bislang hatte Mars für Mediaeinkauf und Planung noch eigene Dienstleister, ab sofort soll das rund 1,2 Milliarden Euro schwere Budget bei einer Agentur konsolidiert werden.
Mediacom konnte sich 2014 bereits den globalen Planungsetat für Mars-Marken wie Balisto, M&M's, Cesar, Whiskas, Wrigley und Uncle Ben's sichern. Die Agentur bleibt nun als einzige an Bord. Denn um den Einkauf kümmerten sich bislang verschiedene Agenturgruppen, darunter ebenfalls Mediacom, Starcom und Zenith (Publicis) sowie OMD (Omnicom).

Der Gedanke zur Konsolidierung kam relativ plötzlich: Erst im Dezember 2016 suchte der US-Nahrungsmittelkonzern eine Agentur für den Mediaeinkauf in den Regionen Deutschland, Großbritannien (GB), China, Indien, Südostasien, Japan, Australien und Neuseeland. Damals hatte sich Starcom den Etat für Deutschland, GB, China, Südostasien und Indien gesichert. Jetzt hat die Agentur das Nachsehen. bre



stats