Philipp und Keuntje

Audi und die Leichtigkeit des Rückwärtsfahrens

Rückwärts fahren mit Anhänger in Island? Kein Problem mit dem Audi A6 Allroad Quattro
© Audi
Rückwärts fahren mit Anhänger in Island? Kein Problem mit dem Audi A6 Allroad Quattro
Rückwarts fahren mit Anhänger ist für die meisten geübten Autofahrer eine echte Herausforderung. Wie einfach es dabei doch gehen kann, zeigen Audi und Philipp und Keuntje jetzt in einem charmanten Werbefilm für den A6 Allroad Quattro.
In dem 90-sekündigen Onlinespot erzählen Audi und PUK von einer Familie, die in Island auf dem Weg zu einem Segelausflug ist. Das Boot haben die Protagonisten, na klar, auf dem Anhänger ihres A6 Allroad Quattro befestigt. Kurz nachdem die Familie losfährt, fällt dem Sohn ein, dass einer fehlt: Carlos. Also muss umgekehrt werden. Problem nur: Ein Wendemanöver ist auf den engen Bergstraßen Islands alles andere als einfach. Doch es gibt ja den Anhängerassistenten in dem Modell, der das Rückwartsfahren spielerisch leicht werden lässt.


Mit dem Film wollen Kunde und Agentur die Vorteile des innovativen Anhängerassistenten im anspruchsvollen Terrain verdeutlichen. "Der Audi A6 Allroad Quattro mit dem legendären Quattro-Antrieb beweist schon immer Vorsprung durch Technik", sagt Ekaterina Berberikh, Content Production bei Audi. "Kombiniert mit dem Anhängerassistenten, mit dem das Gespann elegant auf losem Untergrund und durch das unwirtliche Terrain Islands manövriert wird, wird die Fahrkompetenz auch abseits befestigter Straße auf das nächste Level gebracht."

Jessica Gronau, Creative Director bei PUK, ergänzt: "Innovationen von Audi erleichtern den Alltag vieler Menschen. Wir fanden es großartig, eine dieser Geschichten durch Storytelling in einem außergewöhnlichen Ambiente einzufangen."


Zu sehen ist der Spot auf der Audi-Website, auf Facebook sowie auf Youtube. Bei Philipp und Keuntje zeichnen Diether Kerner (Kreativgeschäftsführer), Philipp Wienberg (Executive Creative Director), Jessica Gronau (Creative Director), Kerstin Krüger (Art Director), Lukas Bausch (Text), Lin Lehn (Client Service Director) sowie Kristin Jacobsen (Projektmanagement) verantwortlich. Produziert wurde der Spot inhouse im Film-Department von PUK, Producer war Nils Nobmann. Regie führte Tibor Glage. Die Musik kommt von Supreme Music. tt
stats