Peloton

Das ist der erste Spot von Kolle Rebbe für das Fit-Tech-Unternehmen

   Artikel anhören
Peloton legt zusammen mit Kolle Rebbe seinen ersten TV-Spot für den deutschen Markt vor
© Peloton
Peloton legt zusammen mit Kolle Rebbe seinen ersten TV-Spot für den deutschen Markt vor
Es ist erst wenige Wochen her, da löste der Weihnachtsspot des angesagten Fit-Tech-Start-ups Peloton in den USA einen gewaltigen Shitstorm aus. In dem überambitionierten und von vielen Zuschauern als sexistisch kritisierten Film wird einer offensichtlich topfitten Frau von ihrem Mann einen Heimtrainer geschenkt. Das Image des jungen Unternehmens - das weiter zu dem Spot steht - ist angekratzt, an der Börse rauschte die Peloton-Aktie zeitweise nach unten. Hierzulande will das Start-up mit dem ersten Spot der neuen Leadagentur Kolle Rebbe jetzt alles richtig machen - und hat tatsächlich keinen Sexismus-Shitstorm zu befürchten.
Die Hamburger Agentur aus dem Hause Accenture Interactive hat sich den hiesigen Kommunikationsetat von Peloton bereits im vergangenen Sommer gesichert und soll die neuartige Indoor-Cycling-Lösung des Anbieters in Deutschland bekannt machen. Das Unternehmen verkauft Fitnessbikes, die mit einem großen Screen ausgestattet sind, über den Sportler aus tausenden Cycling-Kursen on demand das passende für sie auswählen und in Echtzeit an Kursen in New York oder London teilnehmen können. So will Peloton die motivierende Dynamik schweißtreibender Fitness-Kurse bequem in die eigenen vier Wände bringen.
Um den deutschen Konsumenten zu verdeutlichen, wie sich das Live-Cardio-Training auf dem Peloton Bike anfühlt, bringt das Unternehmen pünktlich zum Jahresstart und der Zeit der guten Vorsätze hierzulande seinen ersten TV-Spot in die Werbeblöcke. Im Mittelpunkt des Commercials steht die erste deutsche Peloton-Trainerin Irène Scholz, die über den Screen ihres Fitnessbikes mit mehreren Kursteilnehmern verbunden ist und sie zu dem Song "Right Here, Right Now" von Fatboy Slim motiviert und anfeuert.


"
Unsere Kampagne 'Show Up' konzentriert sich auf das, was das Besondere an Peloton ist: Unsere Mitglieder bekommen zu Hause erstklassige und intensive Cardio-Workouts, die Spaß machen. Durch die direkte Traineransprache sowie die internationale Community ist Peloton besonders motivierend", sagt Martin Richter, Peloton Country Manager Germany. Marco Obermann, Leitung Kreation bei Kolle Rebbe, ergänzt: "Die größte Hürde für den Fitness-Trainingserfolg ist auch 2020, dass man nicht hingeht. In unserer Kampagne zeigen wir, dass man mit Peloton das motivierendste Cardio-Studio direkt bei sich zu Hause haben kann - das macht es fast unmöglich, nicht zu trainieren." Neben dem TV-Spot, der auch in den Digitalkanälen zum Einsatz kommt, umfasst die Kampagne Display- und Social-Media-Ads sowie PR-Maßnahmen. Das Mediabudget beläuft sich laut Peloton auf mehrere Millionen Euro. Mitglieder in Deutschland können seit dem 20. November 2019 virtuell zusammen mit Peloton-Trainerin Scholz trainieren. Täglich gibt es bis zu 15 neue Live-Cycling-Kurse aus dem New Yorker und dem Londoner Studio - die deutschen Kurse werden im Londoner Studio produziert.

Bei Kolle Rebbe zeichnen Till Monshausen, Marco Obermann (Leitung Kreation), Jan Vierig (Leitung Beratung) sowie Linda Czolk (Beratung) verantwortlich. Produziert wurde der Film von Markenfilm unter der Regie von Julian Acosta. Hinter der Kamera stand Maher Maleh. Für die PR- und Social-Media-Maßnahmen ist Achtung zuständig. Mediaplanung und -einkauf steuert Essencett
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats