Ogilvy

Internationales Kreativ-Duo wechselt nach Frankfurt

Wechseln zu Ogilvy nach Frankfurt: Guillermo Aliaga Pueyrredon und Tomás O’Gorman
© Ogilvy
Wechseln zu Ogilvy nach Frankfurt: Guillermo Aliaga Pueyrredon und Tomás O’Gorman
Themenseiten zu diesem Artikel:
Ogilvy holt zwei Kreative aus dem Ausland an Bord: Von der Schwesteragentur David (Miami/Buenos Aires) wechseln Senior Copy Writer Tomás O’Gorman und Senior Art Director Guillermo Aliaga Pueyrredon nach Frankfurt.

O’Gorman, 35, und Aliaga Pueyrredon, 33, arbeiten seit 2011 zusammen. Stationen der beiden vor David waren McCann und Don Agency. Zu ihren Kunden zählten Powerade, Shell, Staples und Burger King. Für die Fast-Food-Kette entwickelten O'Gorman und Aliaga Pueyrredon die Kampagne "Emoji Whopper", die bei den diesjährigen Cannes Lions einen bronzenen Löwen in der Kategorie Mobile gewinnen konnte.

Bei Ogilvy in Deutschland sollen die beiden Kreativen von Frankfurt aus standortübergreifend tätig sein und Kunden wie Coca-Cola, die Deutsche Bahn, Huawei, KFC, IBM und O2 betreuen. Bei der Agentur arbeiten hierzulande bereits Mitarbeiter aus 22 verschiedenen Nationen.

„So wie Robben und Ribéry den FC Bayern international zum Erfolg führten, sollen Tomás und Guillermo unsere internationalen, kreativen Ambitionen unterstreichen.“
Björn Bremer
"David macht Arbeiten, um die sie die ganze Welt beneidet. Und wir haben eines ihrer Star-Teams für uns gewinnen können", freut sich Björn Bremer, Chief Creative Officer von Ogilvy, und bemüht einen großen Vergleich: "So wie Robben und Ribéry den FC Bayern international zum Erfolg führten, sollen Tomás und Guillermo unsere internationalen, kreativen Ambitionen unterstreichen."

Die Neu-Frankfurter sagen selbst über ihre neue Aufgabe: "Wir freuen uns auf die Herausforderung, die Ogilvy Germany uns bietet. Wir glauben daran, dass die Zusammenarbeit mit talentierten Kreativen aus der ganzen Welt im Zusammenspiel mit unserer lateinamerikanischen DNA zu originellen, witzigen und unerwarteten Ideen führen wird." ire




stats