Öffentliches Manifest

GWA, Kolle Rebbe, Grabarz & Co unterstützen Ad Girls beim Kampf gegen Sexismus

   Artikel anhören
Die Initiatorinnen des Ad Girls Club: Isabel Gabor (l.) und Lisa Eppel
© Valerie Schmidt
Die Initiatorinnen des Ad Girls Club: Isabel Gabor (l.) und Lisa Eppel
Die Ad Girls Lisa Eppel und Isabel Gabor zünden die nächste Stufe im Kampf gegen Sexismus in der Werbebranche und bekommen dabei prominente Unterstützung. Neben einer Reihe von Agenturen hat sich der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA auf ihre Seite geschlagen und gibt der Initiative ordentlich Rückenwind. Ganz aktuell steht ein Manifest im Zentrum der Aktivitäten, in dem der Ad Girls Club seine Haltung formuliert und klare Ziele im Kampf gegen Sexismus und Diskriminierung festlegt.

Der GWA will seine Mitgliedsagenturen dazu ermutigen, dieses Manifest zu unterzeichnen. Zum Start sind bereits sechs prominente Branchenvertreter mit dabei: Brandneo, Grabarz & Partner, Koll

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats