Nordpol-Chef Lars Rühmann

"Schuld sind nur wir selbst"

Lars Rühmann räumt Fehler des Managements ein
© Nordpol
Lars Rühmann räumt Fehler des Managements ein
Die Nordpol-Muttergesellschaft HH2O steckt wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung in einem Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung. Verhoben hat sie sich vor allem an dem Immobilienprojekt "Heiligengeistfeld Bunker" in Hamburg. Jetzt versucht die Gruppe, sich um den gesunden Kern der Stammagentur Nordpol neu aufzustellen. Co-Gründer Lars Rühmann nimmt Stellung zur aktuellen Situation - und zum Ausstieg seines langjährigen Geschäftspartners Mathias Müller-Using.
Wie konnte eine viele Jahre sehr angesagte und erfolgreiche Gruppe wie Ihre so in finanzielle Schieflage geraten?

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats