Neugründung

Grabarz & Partner startet Beratungsableger Punch

   Artikel anhören
Das Punch-Team: Johanna Schramm, Lea Heinig, Nils Thomsen und Peter Kiefer (v.l.)
© Grabarz & Partner
Das Punch-Team: Johanna Schramm, Lea Heinig, Nils Thomsen und Peter Kiefer (v.l.)
Die Hamburger Agentur Grabarz & Partner hat einen weiteren Ableger gegründet. Neben der Stammagentur und der Brand-Experience-Tochter Grabarz XCT gibt es nun eine separate Strategieberatungseinheit namens Punch. Die neue Firma wird operativ von Peter Kiefer und Nils Thomsen geleitet. Zusätzliche Geschäftsführerin ist Grabarz-Strategiechefin Stefanie Kuhnhen.
Punch positioniert sich als eigenständiger Dienstleister, der sich gleichermaßen von klassischen Unternehmensberatungen und von bestehenden Werbeagentur-Beratungsablegern unterscheidet. Die Auffassung, die zur Gründung von Punch geführt hat, lautet in etwa so: Die großen Consulting-Firmen agieren bei Marketingthemen oft zu praxisfern, die entsprechenden Agenturtöchter neigen dazu, Empfehlungen für die eigene Disziplin – sprich: die Muttergesellschaft – abzugeben.


Das Leistungsversprechen von Punch besteht laut eigenen Angaben darin, Marketingstrategien zu entwickeln, "die konsequent aus dem Unternehmenserfolg gedacht und für die praxisnahe Umsetzung gemacht sind". Man wolle Marketingentscheidern dabei helfen, disziplinübergreifend zu erkennen, wo der Schlüssel für den Marketingerfolg liege, so die Verantwortlichen. Dabei könne man Strategieempfehlungen ohne Eigeninteresse abgeben, da Punch von der späteren Umsetzung innerhalb des Partnernetzwerks des Kunden nicht profitiere.

Komplett unabhängig von Grabarz & Partner agiert Punch – The Marketing Consultancy with Brains, Guts and Heart (so der offizielle Name) allerdings nicht. Die Agentur hält 70 Prozent der Anteile, die beiden operativen Chefs jeweils 15 Prozent. Zudem ist Grabarz-Co-Chefin Stefanie Kuhnhen als dritte Geschäftsführerin eingetragen.


Das Startteam umfasst vier Mitarbeiter. Neben Strategiechef Kiefer und Data-Chef Thomsen noch Johanna Schramm und Lea Heinig. Sie waren bislang für die Stammagentur tätig. Im Sommer soll ein fünfter Kollege hinzukommen. Erste Projekte hat Punch für Marken wie Euronics, Burger King und Cosnova umgesetzt, die teilweise auch von Grabarz & Partner betreut werden.

Die Neugründung gibt sich zum Start sehr selbstbewusst: "Wir sind überzeugt, dass es wichtig ist, früher und intensiver in die Strategieentwicklung eines Unternehmens involviert zu werden, als es für eine reine Kreativagentur üblich ist. Wir wissen aber auch, dass pure Theoriekonstrukte von klassischen Unternehmensberatungen oft nicht das liefern, was es danach braucht, um gute Gedanken auch auf die Straße zu bringen. Als unabhängig agierende Marketingstrategieberatung ist es uns nun möglich, genau diese Lücke zu schließen", sagt Punch-Manager Thomsen. mam
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats